Menü
Verantwortung
Projekte & Partnerschaften
Auszeichnung für verantwortungsvolles Handeln

Die Teilnahmebedingungen im Überblick

Mit der Auszeichnung für verantwortungsvolles Handeln würdigt der EDEKA-Verbund seit 2018 engagierte EDEKA-Kaufleute und ihre herausragenden Projekte aus den Bereichen Umwelt und/oder Soziales Engagement. Sie sind EDEKA-Kauffrau oder -Kaufmann und setzen sich in besonderer Weise für ökologische oder soziale Belange ein? Dann machen Sie mit! Die Bewerbungsfrist endet am 16. September 2022.

Engagement gesucht!

Ausgezeichnet werden Projekte, die gleichermaßen zum Nachdenken anregen und eine Vorbildfunktion einnehmen. Mutige, kreative Ideen, die andere EDEKA-Kaufleute inspieren und dazu beitragen, EDEKA insgesamt noch innovativer, nachhaltiger und sozialer zu machen.

  • Teilnahmeberechtigt sind selbstständige EDEKA-Kaufleute und Regie-Filialleiter:innen des EDEKA-Einzelhandels (inkl. Marktkauf).
  • Der Preis zeichnet ökologisches und/oder soziales Engagement aus.
  • Es wird ein:e Sieger:in ermittelt.
  • Der oder die Sieger:in erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro.
  • Das Preisgeld sollte konkreten nachhaltigen oder sozialen Projekten zugutekommen bzw. für Bildungs- und Teamangebote im Bereich Nachhaltigkeit eingesetzt werden.
  • Der oder die Gewinner:in und das Projekt werden in der EDEKA handelsrundschau umfassend vorgestellt.

Die Jury besteht aus Vertretern der EDEKA-Regionalgesellschaften und der EDEKA-Zentrale (jeweils eine Stimme). Alle Bewerbungen werden von der Jury nach den Kriterien Nutzen, Originalität, Wirtschaftlichkeit und Skalierbarkeit bewertet.