Menü
Verantwortung
Mehrweg, Getränkeregal, Getränke-Mehrweg

Unser Weg heißt Mehrweg

Einblick in den Mehrwegkreislauf bei Getränken im EDEKA-Verbund

In Deutschland gibt es mehr als 1.800 regionale Brauereien, Saftkeltereien und Mineralbrunnen (Quelle: BMU). Diese Unternehmen arbeiten überwiegend mehrwegorientiert. Deshalb sind auch bei EDEKA bereits seit langem ressourcenschonende Mehrwegsysteme für Getränke, vor allem auch für Mehrwegglasflaschen regionaler Abfüller, in fast allen Märkten etabliert.

Außerdem ist EDEKA der Marktführer in Sachen Mehrweg: Das Mehrwegangebot macht grundsätzlich gut die Hälfte der Getränkeabteilung im Markt aus, meist über 200 m²! Der Großteil wird dabei von Bier (ca. 60%), Wasser (ca. 30%) und Limonaden (ca. 15%) belegt. Für diesen und alle weiteren Mehrweg-Prozessschritte sind im Markt durchschnittlich 5 Mitarbeiter tagtäglich im Einsatz.

Die einzelnen Schritte des Mehrweg-Kreislaufes erklärt:

Mehrweg-Kreislauf bei EDEKA, Mehrweg-Kreislauf bei Getränken

Mehrweg = Mehrwert

Von Abfallvermeidung über Ressourcenschonung bis hin zu kürzeren Transportwegen: Getränke in Mehrweggebinden bieten eine ganze Reihe von Vorteilen.

Abfallvermeidung

Ein einzelner Kasten mit 12 Mehrwegflaschen wird bis zu 50x wiederbefüllt. So ersetzt dieser bis zu 450 PET-Einwegflaschen (1l).

Quelle: BMU

Ressourcenschonung

Für die Produktion der in Deutschland verkauften Einwegflaschen benötigt man 500.000 t Kunststoff. Durch die Wiederverwendung von Mehrwegflaschen können wichtige Ressourcen geschont werden.

PET-Flaschen, Pfandautomat für PET, PET

Kürzere Transportwege

Regional produziert und vertriebene Getränke in Mehrwegflaschen führen zu kürzeren Transportwegen mit geringeren Umweltauswirkungen. Dagegen legen Einwegflaschen im Schnitt eine doppelt so weite Entfernung zum Endverbraucher zurück als Mehrwegflaschen. Bei konsequenter Verwendung von Mehrwegflaschen aus regionalen Kreisläufen können jährlich also hunderttausende Tonnen CO2 eingespart werden.

(Quelle: BMU)

Getränke-Mehrweg, Mehrwegkisten, Leergut, Lager

Arbeitsplätze in der Region

Einzelhandel, Großhandel und Hersteller sind Teil des Mehrweg-Kreislaufes. Durch diese miteinander verzahnten Systeme sichert Mehrweg vielfältige Arbeitsplätze in der Region.

Getränke-Mehrweg, Mehrwegkisten, Leergut, Lager