Menü
Unternehmen

Verpackungsoffensive:
Vermeidung, Reduzierung und Recycling

Verbraucher nehmen Verpackungen, vor allem aus Kunststoff, zunehmend negativ wahr. EDEKA ist sich der ökologischen Verantwortung bewusst und arbeitet kontinuierlich daran, das Verpackungsmanagement ganzheitlich zu optimieren. Es ist sowohl aus ökologischen als auch aus wirtschaftlichen Gründen unser Ziel, Verpackungen insgesamt nachhaltiger zu gestalten und den Anteil ökologisch sinnvoller Verpackungen für wichtige Produkte und Produktgruppen im Eigenmarkensortiment zu erhöhen.

Verpackung EDEKA nachhaltig

Ein ganzheitlicher Ansatz

EDEKA verfolgt den Ansatz, in einem komplexen Wirkungsgefüge fachlich fundiert wirklich sinnvolle ökologische Lösungen umzusetzen. Dabei geht es um individuelle Lösungen im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes anstatt um punktuelle, plakative Maßnahmen. Grundvoraussetzung für ein ökologisch sinnvolles Verpackungsmanagement ist die wissenschaftliche Fundiertheit. Daher arbeiten wir intensiv mit unserem Partner für Nachhaltigkeit, dem WWF, zusammen. Seit 2015 gehört das Thema Verpackungen zu den Schwerpunktthemen der gemeinsamen Partnerschaft.

Mehr erfahren:

  • Wie EDEKA die Umwelteigenschaften der Verpackungen optimiert
  • Welche Ziele EDEKA und WWF verfolgen
  • Wie EDEKA die Verbraucher sensibilisiert

Quick Facts

  • 2016 wurden in Deutschland 38,6% des Plastikmülls recycelt, womit Deutschland in der EU nach Schweden die zweithöchste Recyclingquote hat (Quelle: PlasticsEurope)
  • Zwischen 2000 und 2017 wurde die Zahl der in den Kassenzonen in Verkehr gebrachten Kunststofftragetaschen um 2/3 auf 2,4 Mrd. reduziert (Quelle: Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung GmbH)
  • Durch gezielte Informationen zu unserem Mehrwegtragetaschen-Sortiment konnte EDEKA zwischen 2015 und 2018 bereits 95 Mio. Knotenbeutel einsparen

Ihr Ansprechpartner

David Volkert

Senior Manager Public Affairs / Gesellschaftliche Verantwortung