Menü
Karriere
Martkleiterin Jennifer Balk EDEKA Wrestedt

Behält immer den Überblick:
die Marktleitung

Die Marktleitung gehört zu den wichtigsten Positionen im Markt. Im selbstständigen Einzelhandel genau wie in regiegeführten Märkten besetzt man als Marktleiter:in eine Schlüsselrolle. Aber wie bekommt man den Job als Marktleiter:in und was macht man dabei überhaupt?

Für Multitalente: der Job als Marktleiter:in

Der Marktleiter:in gehört zu den wichtigsten Personen im Markt. Die Hauptaufgabe besteht darin, über alle Bereiche des Marktes den Überblick zu haben, den Austausch mit den Abteilungsleiter:innen zu suchen und das Sprachrohr zwischen Marktinhaber:in und den Mitarbeiter:innen zu sein. Außerdem übernimmt die Marktleitung für die selbstständigen Kaufleute die Personalführung und die Personal-Einsatzplanung. Sind die Mitarbeiter:innen zufrieden auf ihrer Position, wie können sie gezielt gefördert werden, was wünschen sie sich? All dies sind Fragen, mit denen sich Marktleiter:innen im Arbeitsalltag beschäftigen.

Das Wohl der Teammitglieder des Marktes steht dabei immer im Vordergrund, aber auch die Wirtschaftlicheit, das Zusammenspiel des Teams und eine angemessene Arbeitsauslastung müssen beachtet werden. „Natürlich muss der Markt immer ausreichend mit Personal besetzt sein. Aber wenn es mal einen bestimmten Wunsch für den Schichtplan gibt, versuchen wir alles möglich zu machen“, sagt Marktleiterin Jennifer Balk.

Marktleitung Jennifer Balk EDEKA Wrestedt

Mitarbeitergespräche, Anweisungen geben und Entscheidungen treffen gehören zu den Aufgaben der Marktleiterin Jennifer Balk bei EDEKA Wessel.

Das Wichtigste im Überblick

Welche Aufgaben hat man als Marktleiter:in bei EDEKA?

  • Personalführung, Kommunikation zwischen Team und Marktinhaber:in
  • Schichtpläne erstellen, Personalplanung
  • Über alle Abteilungen Übersicht haben
  • Marktinhaber:in vertreten können, Entscheidungen treffen

Wie sind die Arbeitszeiten als Marktleiter:in?

  • Arbeitszeiten orientieren sich an den Schichtplänen und individuellen Öffnungszeiten des Marktes
  • In den meisten Fällen nur in Vollzeit möglich

Was verdient man bei EDEKA als Marktleiter:in?

  • Die Marktinhaber:innen entscheiden über das jeweilige Gehalt, da sie selbstständige Unternehmer:innen sind
  • Hängt auch von Qualifikation, individueller Verhandlung und regionaler Lage ab

Ein gutes Team: Marktleiter:in und Markt-Inhaber:in

Jennifer Balk ist in Wrestedt bei Uelzen im EDEKA-Markt von Herrn Wessel als Marktleiterin angestellt. Sie und ihr Chef kennen sich schon seit 2015 – damals arbeiteten sie gemeinsam in einem anderen Markt und Herr Wessel war der Marktleiter, Frau Balk seine Stellvertretung. Als Herr Wessel sich dann Anfang 2020 selbstständig machte, kam sie mit. „Wir beide sind ein eingespieltes Team und sehen viele Dinge gleich“, so Jennifer Balk. Ein großer Vorteil, meint auch ihr Chef Herr Wessel: „Ich kann mich voll und ganz auf Frau Balk verlassen und ihr auch vertrauen, dass sie sinnvolle Entscheidungen trifft.“ Dies beschreibt ein ideales Arbeitsverhältnis zwischen Marktleiter:in und Marktinhaber. Denn: Der Inhaber:inund die Marktleitung müssen sich vertrauen und hinter den Entscheidungen des jeweils anderen stehen. Nicht nur, um im Arbeitsalltag ein gutes Team zu sein und Spaß bei der Arbeit zu haben, sondern auch, um vor allem Teammitgliedern eine verlässliche Einheit zu bilden.

Verantwortung, Kommunikation, Führungsqualität

Nicht nur die Personalführung gehört zu den Aufgaben der Marktleitung, sondern auch Entscheidungen zu treffen, diese zu vertreten und an die Mitarbeiter:innen zu kommunizieren. Und im Notfall vertritt man als Marktleiter:in auch den Chef und übernimmt damit dessen Aufgaben. Gute Führungsqualitäten, Kommunikationsfähigkeit und den Mut, Verantwortung zu übernehmen sind also entscheidende Eigenschaften, die jemand mitbringen sollte, der bei EDEKA Marktleiter:in werden möchte.

Marktleitung EDEKA Wessel Wrestedt

Ein eingespieltes Team: Marktleiterin Jennifer Balk und EDEKA-Kaufmann Matti Wessel können sich aufeinander verlassen.

So schafft man den Sprung zur Marktleitung bei EDEKA

Welches Vorwissen braucht man, wenn man Marktleiter:in werden will?

  • Begeisterung für alle Bereiche des Lebensmittel-Einzelhandels
  • Bereitschaft, immer dazuzulernen
  • Geduld, Kommunikationsstärke, Teamspirit

Welche Perspektiven gibt es für eine:n Marktleiter:in?

  • Bei entsprechendem Willen und nötiger Qualifikation ist es möglich, selbstständige:r EDEKA-Kauffrau bzw. EDEKA-Kaufmann zu werden

Welche Fortbildungen kann man machen, um Marktleiter:in zu werden?

  • Bei EDEKA sind Fort- und Weiterbildungen, wie das "Junioren-Aufstiegs-Programm" (JAP) oder die Weiterbildung zur "Führungskraft Handel" (FKH) möglich. Sprechen Sie hierzu Ihren individuellen Ansprechpartner an.

Auf einer Augenhöhe mit dem Team

Marktleitung Jennifer Balk EDEKA Wrestedt

Die Personaleinsatzplanung und das Schreiben von Schichtplänen sind für Martkleiterin Jennifer Balk Teil ihrer Aufgabe. Sie ist verantwortlich dafür, möglichst alle Wünsche der Teammitglieder zu erfüllen, ohne dabei Abstriche für den Markt zu machen.

An einem typischen Arbeitstag startet Jennifer Balk um 6 Uhr morgens im Markt mit dem Team der Frühschicht. Hier heißt es dann: Die Frische der Ware kontrollieren, Ware verräumen, MHDs checken und in der Obst- und Gemüseabteilung alles kontrollieren. Zudem wird alles geputzt und auf Ordnung und Sauberkeit kontrolliert, damit schon die erste Kundschaft am Morgen ein tolles Einkaufserlebnis hat. Im weiteren Tagesablauf werden stets alle Abteilungen auf Ordnung und Sauberkeit kontrolliert und Ware nachgepackt. Außerdem stehen im Laufe des Tages, wenn nötig, die Personalplanung und Personalgespräche an. Den Mitarbeiter:innen werden dabei auch ab und zu Verbesserungsvorschläge für ihre Arbeit gemacht. „Hier braucht man manchmal viel Geduld“, so die Marktleiterin. „Aber je mehr man den Teammitgliedern entgegenkommt und ihnen klarmacht, dass sie für das Unternehmen extrem wichtig sind und geschätzt werden, desto mehr Einsatz bekommt man zurück“, betont sie.

Steile Karriere bei EDEKA

Für Jennifer Balk war der Weg bis zur Marktleitung geradlinig bei EDEKA. „Bei EDEKA hat man tolle Entwicklungsmöglichkeiten und viele verschiedene Perspektiven“, sagt sie. Schon 2012 hat sie in Lüneburg bei einem selbstständig geführten EDEKA Markt ihre Ausbildung begonnen und auf 2 Jahre verkürzt. Anschließend absolvierte sie in einem anderen Markt das Junioren-Aufstiegs-Programm von EDEKA (JAP). Im Anschluss folgte dann die Weiterbildung zur FKH (Führungskraft Handel). 2018 zog es sie zur Ostsee in einen anderen EDEKA Markt. „Das Saisongeschäft hat mich schon immer interessiert und hier konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln“, erklärt sie diesen Schritt. Im Januar 2020 ging es dann zurück in die Lüneburger Heide: Hier wurde sie bei ihrem früheren Kollegen Matti Wessel als Marktleiterin eingestellt.

Marktleiterin und Kaufmann EDEKA Wrestedt

Seit 2015 (fast) ununterbrochen in einem Team: Marktleiterin Jennifer Balk und EDEKA Kaufmann Matti Wessel.

EDEKA-Kaufmann Matti Wessel im Interview

Herr Wessel, was muss die Marktleitung Ihrer Meinung nach können?

Wessel: Kommunikationsstärke und Führungsqualitäten sind das A und O. Ich muss mich stets auf Frau Balk verlassen können und erwarte von Ihr, dass sie die richtigen Entscheidungen für den Markt trifft.

Und wenn doch mal etwas schief läuft?

Herr Wessel: Dann ist das selbstverständlich auch kein Drama! Wir reden dann gemeinsam über die Situation, analysieren, woran es gelegen hat und lernen beide daraus. Wichtig ist aber für die Marktleitung, immer anzumerken, wenn man etwas nicht weiß. Es lässt sich über alles reden.

Sie waren bis vor kurzem selbst Marktleiter. Was würden Sie anderen EDEKA-Mitarbeiter:innen empfehlen, die sich auch irgendwann selbstständig machen wollen?

Herr Wessel: Man sollte schon möglichst früh in einem Markt arbeiten, der einen ganz gezielt fördert und einen persönlich weiterbringt. Es kann manchmal etwas dauern, bis dafür der richtige Markt gefunden ist, aber man kann und sollte dafür auch seine Kontakte nutzen. EDEKA ist schließlich ein großes Netzwerk!

EDEKA Kaufmann Matti Wessel Wrestedt

EDEKA Kaufmann Matti Wessel hat sich erst vor kurzem seinen großen Wunsch vom eigenen Markt erfüllt. Davor war er selbst Marktleiter in einem anderen Markt.