Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA Südwest Teil der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg

Nachhaltigere Produkte, weniger CO2-Emissionen, mehr gesellschaftliches Engagement – bereits seit dem Jahr 2016 richtet EDEKA Südwest Maßnahmen für ein nachhaltigeres Wirtschaften an konkreten Zielen aus und veröffentlicht regelmäßig einen Nachhaltigkeitsbericht. Am 08.12.2021 hat das Unternehmen nun als erster großer Lebensmittelhändler im Südwesten die WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg unterzeichnet.

15. Dezember 2021 • Offenburg

„Nachhaltigkeit ist in unserer Unternehmensphilosophie tief verwurzelt, wird von uns gelebt und leitet unser Handeln. Wir freuen uns, wenn wir mit unseren Aktivitäten in diesem Bereich einen Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg leisten können“, so Rainer Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung EDEKA Südwest, zur Unterzeichnung der WIN-Charta. Die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) ist eine Initiative innerhalb der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg und wichtiger Impulsgeber für das nachhaltige Wirtschaften im Südwesten. Mit der WIN-Charta bietet Baden-Württemberg hiesigen Unternehmen ein gut umsetzbares und transparentes Nachhaltigkeitsmanagement. Zwölf Leitsätze bilden die Grundlage der WIN-Charta. Inhaltlich decken diese die drei Säulen der Nachhaltigkeit ab, bestehend aus den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales. Schwerpunkte im Rahmen der Charta setzt EDEKA Südwest zum Start auf die Themenfelder Produktverantwortung, Energie & Emissionen sowie Anreize zum Umdenken. Darüber hinaus wird das Thema Unternehmenserfolg & Arbeitsplatz betrachtet, schließlich sichert ein langfristiger Unternehmenserfolg Arbeitsplätze in der Region.

Ziel: Bio-Anteil weiter ausbauen

In den Märkten angebotene Produkte werden von EDEKA Südwest regelmäßig auf ihre Nachhaltigkeit hin überprüft, relevante Aspekte dem Verbraucher gegenüber transparent gemacht. Ein wichtiges Ziel hierbei: Der Umsatz mit Bio-Artikeln soll im Jahr 2025 in den relevanten Warengruppen mehr als 10 % betragen. Schon jetzt leistet der Lebensmittelhändler mit dem Bio-Sortiment der Eigenmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ einen wichtigen Beitrag für den ressourcenschonenden Anbau in der Region. Von der Produktion über die Logistikstandorte bis zu den Märkten, je nach Möglichkeit setzt EDEKA Südwest auf erneuerbare Energien, steigert die Energieeffizienz und senkt Treibhausgas-Emissionen zielkonform. Der Lebensmittelhändler bezieht auch Kunden und das gesellschaftliche Umfeld in die Nachhaltigkeitsaktivitäten mit ein. Ein Beispiel hierfür ist die Stärkung der Gesundheits- und Ernährungskompetenz durch gezielte Bildungsmaßnahmen in Kindergärten und Schulen und durch Ernährungsservice-Mitarbeitende in den Märkten.

Förderung des Ehrenamts

WIN-Charta-Mitglieder setzen Nachhaltigkeit im direkten Unternehmensumfeld zudem mittels eines lokalen WIN!-Projekts um. Hierbei fördert EDEKA Südwest in vielfacher Weise das Ehrenamt. „Wir als genossenschaftlich geführtes Unternehmen sind in der Region fest verwurzelt und übernehmen hier Verantwortung. Diese ist für uns Bestandteil des Erfolgs und die Stärkung des Ehrenamts ist ein Baustein davon“, so Jürgen Mäder, Geschäftsführer EDEKA Südwest. Mitarbeiter des Lebensmittelhändlers werden unter anderem seit 2016 im Rahmen des „Corporate Volunteering“ animiert, sich während der Arbeitszeit ehrenamtlich zu engagieren. Ein weiteres Beispiel für die zahlreichen Maßnahmen ist die seit 2013 durchgeführte jährliche Tafeltüten-Aktion. Dabei können die Kunden vieler EDEKA-Märkte im Südwesten mit haltbaren Lebensmitteln vorgepackte Tüten kaufen, welche dann an die ehrenamtlichen Helfer der örtlichen Tafelläden weitergegeben werden. Diese Lebensmittel werden ansonsten eher selten gespendet. Darüber hinaus unterstützt EDEKA Südwest die Tafeln regelmäßig mit Lebensmittel- und Geldspenden.

Weitere Informationen zur WIN-Charta: www.nachhaltigkeitsstrategie.de/wirtschaft-handelt-nachhaltig

Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei EDEKA Südwest: www.verbund.edeka/südwest/nachhaltigkeit

Verbund-Außenumsatz 2019: 9,1 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 2.850 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher