Menü
Karriere

Interview mit Evelin Grass

Evelin Grass ist Sortimentsmanagerin im Bereich Drogerie Marke mit Schwerpunkt Kind und Kosmetik. Einen Einblick in ihre Tätigkeiten und was ihr daran am meisten gefällt vermittelt Sie uns im Interview.

Welche Position haben Sie und welche Aufgaben beinhaltet diese?
Ich bin Sortimentsmanagerin im Bereich Drogerie Marke mit Schwerpunkt Kind und Kosmetik. Dazu gehören beispielsweise Haarpflegeprodukte und Colorationen, aber auch sämtliche Baby- und Kleinkindartikel von Pflege bis zur Babynahrung. Zu meinen Aufgaben gehört die Vor-/ Nachbereitung und Führung von Verhandlungen und die Werbeplanung mit den Lieferanten. Ebenso aber auch Sortimentsarbeiten, bei denen es gilt, die Sortimentsbreite als auch -tiefe zu bestimmen und neue Lieferanten und Produktportfolio ins Sortiment aufzunehmen – nach vorheriger Prüfung der Lieferanten und in Abstimmung mit den Regionen. Der Drogeriebereich ist ein besonderer Bereich im Einkauf. Denn zu EDEKA gehört auch der Drogeriefachhändler Budni. Wir sind entsprechend immer im engen Austausch mit den Budni-Kolleginnen und -Kollegen. Auch wenn es mal Schwierigkeiten gibt in den Regionen oder von Seiten der Lieferanten bin ich zur Stelle und stelle den Informationsfluss her.

Was gefällt Ihnen am meisten an Ihrem Job?
Mir gefällt es am meisten, dass der Job wirklich zu mir passt. Ich bin ein sehr kommunikativer Mensch – und das muss man im Einkauf auch sein. Außerdem ist jeder Tag anders. Es gibt viele Aufgaben, die auch spontan erledigt werden müssen. Es kommt immer mal eine Anfrage oder eine Aufgabe, was die Arbeit sehr abwechslungsreich macht. An meinem Job gefällt mir auch, dass ich wirklich etwas am Markt bewegen kann. Außerdem bin ich immer informiert über die nächsten Geschehnisse. Im Bereich Marke ist es toll, wenn man neue Lieferanten ins Sortiment aufnimmt und ein kleiner neuer Lieferant an Marktrelevanz gewinnt. Besonders im Bereich Eigenmarke war für mich, dass ich meine eigenen Produkte kreieren konnte: Von Duft über Deckelfarbe bis hin zu Detailfragen im Verpackungsdesign. Dazu gehören beispielsweise auch Fragen, ob man Umverpackungen braucht, ob eine Tube stehen können muss oder nicht und dafür der Deckel kleiner wird, sodass man Plastik sparen kann und vieles mehr. Wenn man das fertige Produkt dann im Regal sieht, ist man schon stolz und sagt sich „Das ist meins!“ Noch besser ist es, wenn die Umsatzzahlen steigen und man daran sieht, dass die eigenen Entscheidungen die richtigen waren.

Wir würden Sie die Stimmung in Ihrem Team beschreiben?

Es ist perfekt! Wir sind ein junges Team und wir sind wie eine Familie. Beispielweise weiß man, was die anderen am Wochenende vorhaben und an Geburtstagen werden die Geburtstagskinder gefeiert. Wir haben alle einen sehr guten Draht zueinander und das macht die Arbeit hier wirklich besonders. Auch wenn man mal im Urlaub oder krank ist, freuen sich die anderen immer, wenn man wieder da ist. Ich komme wirklich gern zur Arbeit!

Mein Lieblings-Eigenmarkenprodukt:
Die elkos Wattestäbchenbox. Dieses Produkt habe ich in meiner Eigenmarkenzeit auf eine plastikfreie Box umgestellt und es war auch das erste Produkt, was ich in meiner Zeit bei EDEKA betreut habe. Und das hat mir gezeigt, dass man wirklich etwas verändern kann. Nicht nur fürs Produkt und damit EDEKA, sondern auch für die Gesellschaft.

Wie verbringen Sie Ihren Feierabend am liebsten?
Wenn das Wetter schön ist, bin ich am liebsten mit Freundinnen und Freunden an der Alster. Wer hat schon die Möglichkeit, das nach Feierabend zu machen? Andere machen das im Urlaub!

Lust auf Karriere bekommen?

Dann nichts wie los! Am Besten nutzen Sie unsere Stellenbörse, um sich auf eines unserer Traineeprogramme zu bewerben.

Zur Stellenbörse