Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

Verkauf von Tüten-Sonderedition aus Papier bringt rund 4.500 Euro-Spende für sechs lokale Initiativen

· 10 Prozent je Tüte zahlte NP in den Spendentopf 

· Kunden-Aktion im Rahmen von „NP hilft!"

29. März 2021 • Halle (Saale)

Spendenübergabe am Vereinshaus_Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e.V.
Gabriele Arndt, Geschäftsführerin des Vereins zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e.V. und Franziska Ryll-Schallausky, EDEKA-Bezirksleiterin (von links) mit dem Spendenscheck.

„Eine kleine Trage-Hilfe für Sie – eine große Hilfe für andere" unter diesem Motto startete im Rahmen der Aktion „NP hilft!" im November 2020 der Verkauf von Papiertüten als Sonderedition. Je verkaufter Tüte gingen zehn Prozent in einen Spendentopf. Dank der Kunden kamen so knapp 3.300 Euro zusammen, NP rundete die Summe auf rund 4.500 Euro auf.

NP versteht sich nicht nur als preiswerten Nahversorger, sondern auch als hilfsbereiten Nachbarn. Seit 2015 wurden mit der Kampagne „NP hilft!" bereits über 900 soziale Projekte auf unterschiedlichsten Wegen gefördert. Mit der Aktion "Eine Tüte für den guten Zweck" hat der Nahversorger vor Ort ein weiteres Zeichen gesetzt und sich so noch stärker sozial in der Region engagiert. Die Kunden konnten sich auf der NP-Internetseite regelmäßig zum aktuellen Stand der Spendenhöhe informieren.

Das NP-Team hat sechs lokale Vereine/Initiativen als Spendenempfänger ausgesucht, jede erhält 750 Euro:

· Tierpark Köthen (Anhalt) e.V.

· JET – Jugendetage (Ev. Kirchengemeinde Berlin-Neu-Buckow)

· Feuerwehr Förderverein Oldersum e.V.

· Kinderhospiz Löwenherz Syke e.V.

· Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e.V.

· AWO Regionalverband am Harz e.V. – Betreutes Wohnen und Tagespflege

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.