Menü
Presse

Produktion & Logistik  |  Unternehmen

Tag der Ausbildung im EDEKA-Logistikzentrum in Freienbrink

• Einblicke in die zahlreichen Ausbildungsberufe bei der EDEKA Minden-Hannover

• Bus-Shuttle vom Bahnhof Fangschleuse zum Logistikzentrum

03. Mai 2023 • Grünheide (Mark)

Die EDEKA Minden-Hannover, umsatzstärkste Regionalgesellschaft des genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbunds, lädt ein zum Tag der Ausbildung am Samstag, 6. Mai 2023, an ihrem Logistikzentrum in Freienbrink. Von 10 bis 15 Uhr haben potentielle Nachwuchskräfte die Möglichkeit, sich über die zahlreichen Ausbildungsberufe, dualen Studiengänge und Qualifizierungsprogramme im Unternehmen zu informieren und gleichzeitig wichtige Kontakte mit Entscheidern zu knüpfen. Sei es eine Fahrschule für künftige Berufskraftfahrer, die Kommissionierungsanlage im Lager oder konkrete Bewerbungstipps und Last-Minute-Vorstellungsgespräche – Interessenten bekommen im direkten Gespräch mit Entscheidern einen Rundumblick auf die Berufsvielfalt bei der EDEKA Minden-Hannover. Dabei bezieht sich das Angebot nicht nur auf die Ausbildungszweige in der Logistik – auch der Einzelhandel und der Verwaltungsbereich sowie die Produktionstöchter Schäfer‘s und Bauerngut und weitere Partnerfirmen stellen sich mit ihren Angeboten für Nachwuchskräfte vor. Dazu werden auch Verkaufs- und Marktleiter sowie aktuelle Auszubildende vor Ort sein und über ihren persönlichen Alltag im Unternehmen berichten.

„Die Berufswege bei der EDEKA Minden-Hannover sind genauso vielseitig wie die Menschen, die bei uns arbeiten. Der Tag der Ausbildung spricht all jene an, die sich für eine Ausbildung im Lebensmittelhandel interessieren, aber keine konkrete Vorstellung davon haben, welche Vielfalt an Möglichkeiten dahinter steckt“, sagt Mathias Pinnow, Vertriebsgeschäftsführer bei der EDEKA Minden-Hannover. „Wer einen Blick hinter die Kulissen bekommen möchte, wer in seiner Ausbildung schnell Verantwortung übernehmen und in einem starken Team arbeiten möchte, sollte sich diesen Tag nicht entgehen lassen“, ergänzt Martin Brehmer, Ausbildungsleiter bei der EDEKA Minden-Hannover am Logistikstandort Grünheide. „Im besten Fall unterschreiben wir am selben Tag noch den Ausbildungsvertrag.“

Für den Tag der Ausbildung wird ein Shuttle-Bus eingerichtet, der ab 9.30 Uhr vom Bahnhof Fangschleuse stündlich zum EDEKA-Logistikzentrum Freienbrink und von da ab 10.00 Uhr ebenso im Stundentakt wieder zurück fährt. Zudem kommen Besucher durch die Kooperation mit Nextbike sowohl vom Bahnhof Fangschleuse als auch von Erkner aus mit dem Fahrrad nach Freienbrink. Ein buntes Rahmenprogram mit Speisen und Getränken vervollständigt den Tag der Ausbildung bei der EDEKA Minden-Hannover.

Mit einem Außenumsatz von rund 11,3 Milliarden Euro und rund 75.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.