Menü
Presse

Verantwortung

Spende von 1.000 Euro bei EDEKA Ehlers übergeben

· Ein Assistenzhund für Lenn

· EDEKA übernimmt gesellschaftliche Verantwortung

13. Januar 2020 • Hermannsburg

Spendenübergabe_Botschafterkonzept
Christian Mosler (EDEKA-Vertriebsleiter), Marc Fienemann (Vater von Lenn), Michael Wandrei (Marktleiter EDEKA Ehlers, Hermannsburg) und Günther Jacoby (Botschafter der gemeinnützigen EDEKA Minden-Hannover Stiftung) mit dem Spendenscheck (von links).

Mehrere zehntausend Euro kostet ein Assistenzhund, den Lenn so dringend braucht. Der sechsjährige Junge ist Autist, und der speziell ausgebildete Vierbeiner würde ihm das Leben in vielen Bereichen erleichtern. EDEKA Vertriebsleiter Christian Mosler und Günther Jacoby als Botschafter der gemeinnützigen EDEKA Minden-Hannover Stiftung übergaben dafür jetzt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. EDEKA-Kaufmann Ralf Ehlers rundete die ursprünglich geplante Summe von 500 auf 1.000 Euro auf.

Lenns Familie zählt zu den Stammkunden von EDEKA Ehlers in Hermannsburg. „Wir alle hier kennen Lenn und möchten ihm und seiner Familie gerne helfen“, sagt Marktleiter Michael Wandrei. Lenn leidet unter einer Anpassungsstörung, die sich häufig in Unruhe, anhaltendem Schreien und Krampfen ausdrückt. Auch schlafen ist ein Problem. Bis vor einiger Zeit fand er beim mittlerweile verstorbenen Familienhund Erholung und Entspannung. Ein ausgebildeter Assistenzhund wäre ihm daher eine große Hilfe. Er könnte den Jungen in vielen Bereichen des Lebens unterstützen und fördern und so für mehr Lebensqualität sorgen. In der Öffentlichkeit beispielsweise würde der Hund Lenn vor Fremden abschirmen und ihm so das Gefühl von Sicherheit vermitteln. Zudem könnte er verhindern, dass der Junge unkontrolliert auf die Straße läuft.

Helfen, wo Hilfe gebraucht wird

„Im Herbst gingen bereits gut 1.700 Euro aus unserer Pfandspende-Box an Lenns Familie“, erklärt der engagierte EDEKA-Kaufmann Ralf Ehlers. „Dank des neuen Botschafterkonzepts der EDEKA Minden-Hannover Stiftung können wir jetzt weitere 1.000 Euro spenden.“ Seit Beginn des Jahres beschreitet die gemeinnützige EDEKA Minden-Hannover Stiftung neue Wege. Zusätzlich zu ihrer bisherigen Arbeit öffnet sie ihr Engagement in Richtung Einzelhandel. Aus den Reihen der Einzelhändler wurden sechs Botschafter ernannt, denen ein fester Spendenbetrag zur Verfügung steht. Einer von ihnen ist Günther Jacoby. Den Empfänger der Spende bestimmen die Botschafter gemeinsam mit den Stiftungsverantwortlichen und ihren Vertriebsleitern vor Ort. Alle weiteren Kaufleute, wie in diesem Falle Ralf Ehlers, können Vorschläge für Spendenempfänger machen.

Stiftung spendet jährlich 60.000 Euro

Gegründet wurde die Stiftung am 11. August 1995 anlässlich des 75. Unternehmensjubiläums der EDEKA Minden-Hannover. Als dynamisches „Unternehmer“-Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel und einer der führenden Arbeitgeber Deutschlands ist es für die EDEKA selbstverständlich, auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Die Stiftung verfügt über ein Grundkapital von einer Million Euro. Durch Zinsen stehen damit jährlich Mittel in Höhe von 60.000 Euro für den guten Zweck zur Verfügung. Unterstützt werden Menschen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf Hilfe angewiesen sind. Zudem fördert die Stiftung Personen, die durch Unglücksfälle oder Schicksalsschläge in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind. Neben der Zusammenarbeit mit dauerhaften Partnern, wie der Lebenshilfe Minden und der Hannoverschen Kinderheilanstalt „Auf der Bult“, werden auch kleinere, lokale Vereine und Initiativen gefördert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Unterstützung in Not geratener Mitarbeiter. Die Tätigkeit der Stiftung erstreckt sich über das gesamte Absatzgebiet der EDEKA Minden-Hannover.

Wir haben Grund zum Feiern! Der Grundstein der EDEKA Minden-Hannover - die EDEKA Minden eG - wurde 1920 in Minden als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gegründet. 2020 feiert die Genossenschaft somit ihr 100-jähriges Bestehen. Mit einem Umsatz von 9,36 Milliarden Euro und mehr als 72.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels ist die EDEKA Minden-Hannover heute die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Aktuell zählen rund 580 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der mehr als 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern. Außerdem gehören fünf Produktionsbetriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) und ein Produktionsbetrieb für Frischfisch und Fischprodukte (Hagenah) zum Unternehmensverbund.