Menü
Presse

Produktion & Logistik

Schäfer für Grünflächen am EDEKA-Logistikzentrum Lauenau gesucht

• Aufruf: Schafe regionaler Schäfer für Grünfläche gesucht

• Umstellung auf nachhaltige Bewirtschaftung

• Finanzielle Unterstützung für Schäfer

29. März 2019 • Lauenau

Die EDEKA Minden-Hannover sucht ab sofort einen Schäfer mit bis zu 30 Schafen, um die Grünflächen am Logistikzentrum Lauenau nachhaltig zu mähen. Die Idee zur Umstellung auf tierische Helfer hatte Klaus Kollien, technischer Leiter im Logistikzentrum Lauenau. „Mit der Bewirtschaftung der Grünfläche durch Schafe können wir einen nachhaltigen Beitrag leisten. Zudem sparen wir die Kosten der Bewirtschaftung durch Maschinen“.

Die EDEKA Minden-Hannover setzt bereits auf vielfältige Art auf Nachhaltigkeit wie mit den Mehrweg-Konzepten für den Einkauf mit der eigenen Vorratsdose an den Bedientheken, diversen Tragetaschen, Mehrwegnetzen für den Einkauf von Obst und Gemüse oder Brötchen sowie dem „Bring your Becher“ von Schäfer’s. Jetzt geht die Regionalgesellschaft einen Schritt weiter und sucht für ihre Grünflächen am Logistikzentrum Lauenau tierische Rasenmäher. Dort sollen zukünftig Schafe regionaler Schäfer die Beweidung der etwa sieben Hektar großen Grünfläche von April bis Oktober übernehmen.

Finanzielle Unterstützung für Schäfer
Bei der Finanzierung der Schäfer ist die EDEKA Minden-Hannover flexibel. „Wenn der Schäfer keine finanzielle Entschädigung erwartet, weil die Schafe bei uns frisches Gras, Wasser und Weideland bekommen, stellen wir gern einen mobilen Schafstall und mobile Zäune zur Verfügung. Es besteht aber auch die Möglichkeit, den Schäfer finanziell dafür zu entschädigen, dass er uns seine Schafe zur Beweidung zur Verfügung stellt. In dem Fall müsste er dann einen eigenen Stall und Zäune mitbringen“, so Klaus Kollien.

Interessierte Schäfer können sich ab sofort direkt bei Klaus Kollien (Tel.: 05043 9785 7550, E-Mail: klaus.kollien@minden.edeka.de) melden.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.