Menü
Presse

Einzelhandel  |  Verantwortung

Pfandspende-Aktion der EDEKA Minden-Hannover: Über 60.000 Euro gehen an die Deutsche Kinderkrebsstiftung

06. Dezember 2022 • Berlin/Brandenburg

Insgesamt 55 EDEKA-Märkte in Berlin und Brandenburg haben im Jahr 2022 die Pfandspende-Aktion zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung unterstützt. Dadurch konnte nun eine Summe in Höhe von über 65.000 Euro an die Organisation übergeben werden, die sich für die Bekämpfung von Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter engagiert und Betroffenen sowie deren Familien im Umgang mit der Krankheit hilft. Die Spende setzt sich aus den Pfandbons zusammen, die Kunden nach der Rückgabe ihres Leerguts in eine Sammelbox im Supermarkt einwerfen können.

Die Pfandspende-Aktion feiert in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum. Seit 2012 sammeln EDEKA-Märkte in Berlin und Brandenburg und ihre Kunden Spenden für die wichtige Arbeit der Deutschen Kinderkrebsstiftung. Dadurch konnte bislang insgesamt über eine halbe Million Euro an Spendensummen überreicht werden.

„An solchen Summen wird deutlich: Soziales Engagement ist uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Regina Berndt, regionale EDEKA-Vertriebsleiterin für den selbstständigen Einzelhandel in Berlin und Brandenburg. „Ein großer Dank gilt dabei unseren Kunden, die bereit sind, ihren Pfandbon für solch eine bedeutende Sache zu spenden.“

„Die Deutsche Kinderkrebsstiftung kümmert sich um Familien und deren krebserkrankte Kinder in den wirklich dunkelsten Stunden eines Familienlebens“, so Martin Spranck, Geschäftsführer der Deutschen Kinderkrebsstiftung. „Diese Hilfe für die Familien wäre nicht möglich ohne die engagierte Unterstützung der zahlreichen EDEKA-Händler und deren Kunden, bei denen ich mich im Namen der Stiftung ganz herzlich bedanken möchte.“

Die in Bonn ansässige Institution setzt sich dafür ein, dass krebskranke Kinder gesund werden können und in ihrer Lebensqualität und ihren Zukunftschancen anderen Kindern nicht nachstehen. Betroffenen Familien mit kompetenter Beratung und Information zur Seite zu stehen, gehört ebenso zum Aufgabenspektrum wie die Unterstützung durch den Sozialfonds in finanziellen Notlagen. Die Deutsche Kinderkrebsstiftung fördert und finanziert kliniknahe und patientenorientierte Forschungsprojekte. Damit sollen die Heilungschancen verbessert, sichere Behandlungen gewährleistet, neue Therapieansätze gefunden und Spätfolgen verringert oder völlig vermieden werden.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.