Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

Neuer nah & gut-Markt im Schollweg eröffnet am 7. Dezember

• Angebotsvielfalt mit Frische und Qualität

• Regionalität und soziales Engagement im Fokus

05. Dezember 2023 • Hannover-Mühlenberg

Marktleiter Benjamin Gunst bei den letzten Handgriffen der Warenverräumung kurz vor der Eröffnung am Donnerstag. (Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover)

Frisch, regional, modern – so präsentiert sich ab Donnerstag, den 7. Dezember, der neue nah & gut-Markt im Schollweg 1 in Hannover. Mit der Neueröffnung stellt Teamleiter Benjamin Gunst mit seinem 18-köpfigen Markt-Team fortan die Nahversorgung in Mühlenberg sicher. Die Kunden erwartet ein vielfältiges Sortiment mit persönlichem Service. „Wir freuen uns, unsere Leidenschaft zu Lebensmitteln nun in Mühlenberg mit unseren Kunden teilen zu können. Sie werden begeistert sein vom breiten Warenangebot, der großen Obst- und Gemüseabteilung sowie der SB-Backstation, die ein vielseitiges Angebot an Backwaren bietet“, so Benjamin Gunst.

Angebotsvielfalt mit Frische und Qualität

Auf einer Verkaufsfläche von rund 700 Quadratmetern finden die Kunden in dem neuen nah & gut-Markt ein umfangreiches Warensortiment mit circa 10.000 Artikeln. Es reicht von GUT&GÜNSTIG-Produkten auf Discount-Preisniveau über Markenartikel bis hin zu nationalen und internationalen Lebensmitteln. In der umfangreichen Obst- und Gemüseabteilung gibt es neben heimischen und saisonalen Produkten auch exotische Früchte aus Europa und der Welt.

Im Markt setzen sich insgesamt 18 Mitarbeitende für die Kunden und deren entspannten Einkauf ein. „Mit dem Engagement und der Leidenschaft jedes Einzelnen können wir den Markt erfolgreich weiterentwickeln, denn meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg“, weiß Benjamin Gunst.

Regionalität und soziales Engagement im Fokus

Das Markt-Team legt großen Wert auf Regionalität. „Wir arbeiten bewusst mit vielen regionalen Lieferanten zusammen, um die Wirtschaftskraft vor Ort zu stärken“, erklärt Benjamin Gunst. Zu den regionalen Lieferanten gehören u. a. die Schlachterei Gramann Ahrberg, Nostima, Kalamatos, die Hannoversche Kaffeemanufaktur, Machwitz Kaffee und die Herrenhäuser Brauerei.

Auch über das Warensortiment hinaus, fühlt sich das Markt-Team der Region verbunden. So gehen regelmäßig Lebensmittelspenden an die Tafel in Hannover. Zusätzlich unterstützt der Markt soziale Projekte örtlicher Einrichtungen, beispielsweise der Leonore Goldschmidt Schule IGS Hannover-Mühlenberg. Schülerinnen und Schüler konnten bei der Gestaltung des Marktes mitwirken, u. a. ist ein Markt-Graffiti in Arbeit und zukünftig soll auch das Kundenleitsystem mithilfe der Schülerinnen und Schüler gestaltet werden. Benjamin Gunst und seinem Team ist es ein wichtiges Anliegen sich in dem Stadtteil zu integrieren. Denn der neue nah & gut-Markt bildet einen Treffpunkt für Jung und Alt.

Mit einem Außenumsatz von rund 11,3 Milliarden Euro und rund 75.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.