Menü
Presse

Einzelhandel

Neueröffnung: EDEKA Gabriel in Salzmünde zukunftsfähig aufgestellt

• Platz für noch mehr Frische, Vielfalt und Service

• 30 neue Arbeitsplätze in Salzmünde geschaffen

• Zeitgemäße und umweltfreundliche Bauweise

04. November 2021 • Salzatal-Salzmünde

Neueröffnung: EDEKA Gabriel in Salzmünde
EDEKA Gabriel in Salzmünde erstrahlt in neuem Glanz (Bildquelle: EDEKA/ Thomas Meinicke).

Vorhang auf für einen neuen EDEKA-Markt in Salzmünde. Nach mehr als 13 Monaten Bauzeit wurde heute der EDEKA-Markt der Händler-Familie Gabriel in Salzmünde offiziell eröffnet. Mit dem Neubau wurde der Vollsortimenter neu und zukunftsfähig aufgestellt und bietet seinen Kunden ein neues Einkaufserlebnis mit Wohlfühlambiente. „Wir freuen uns, unsere Kunden wieder begrüßen zu können. Sie werden begeistert sein von der Frische und Vielfalt, den großzügigen Bedientheken und der modernen Atmosphäre, die der neue Markt bietet“, betont Gerd Gabriel, der gemeinsam mit seiner Frau Erika und seiner Tochter Elisa bereits zwei weitere EDEKA-Märkte in Klostermannsfeld und Mansfeld betreibt. Anlässlich der bevorstehenden Eröffnung kamen bereits gestern Vorstandssprecher der EDEKA Minden-Hannover, Mark Rosenkranz, Sachsen-Anhalts Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten Sven Schulze, Bürgermeisterin der Gemeinde Salzatal, Ina Zimmermann, sowie zahlreiche Mitarbeiter sowie weitere geladene Gäste zur feierlichen Abendveranstaltung zusammen.

Ein Blick zurück: Der alte EDEKA-Markt der Familie Gabriel war in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. „Mit dem neuen Markt sind wir nun gut für die Zukunft aufgestellt. Die Nahversorgung der Bürgerinnen und Bürger sowie die wirtschaftliche Zukunft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sichergestellt“, freut sich Elisa Gabriel, die seit 2004 Teil des Familienunternehmens ist. Nach 24 Jahren am Standort erstrahlt der nun knapp 2.000 Quadratmeter große EDEKA-Markt in Salzmünde in einem komplett neuen und modernen Erscheinungsbild. Auch das Markt-Team ist durch die Erweiterung auf insgesamt 50 Mitarbeiter angewachsen: Insgesamt 30 neue Arbeitsplätze haben die Gabriels in Salzmünde geschaffen. Unverändert bleiben der persönliche Service, die wohlsortierte Warenvielfalt, die hohe Qualität und die verlässliche Frische – so kennen Kundinnen und Kunden EDEKA Gabriel in Salzmünde bereits seit 1997.

Platz für noch mehr Frische, Vielfalt und Service

Der Markt bietet zukünftig eine Auswahl von rund 30.000 Artikeln. Die Auswahl reicht von GUT&GÜNSTIG-Produkten auf Discount-Preisniveau über Markenartikel bis hin zu nationalen und internationalen Spezialitäten. Der Fokus liegt im gesamten Markt auf Frische und Vielfalt in EDEKA-Qualität. In der umfangreichen Obst- und Gemüseabteilung gibt es neben heimischen und saisonalen Produkten auch exotische Früchte aus Europa und der Welt. An der großen Salatbar finden die Kunden täglich frisch vor Ort zubereitete Salate und Convenience-Produkte. Die Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und Backwaren sind nun deutlich größer und übersichtlicher gestaltet und bieten den Verbrauchern künftig eine noch abwechslungsreichere Vielfalt. Ein besonderes Highlight ist das Angebot an Dry-Aged-Fleisch. Das sind langsam gereifte Fleisch-Spezialitäten, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Im Vorkassenbereich des neuen EDEKA Gabriel können sich die Kunden künftig auf eine Backwaren-Bedientheke mit freundlichem Kundenservice und Genuss-Momenten freuen. Genießen, Verweilen und Entspannen – mit 24 Sitzplätzen innen und 26 im Außenbereich wird das Café Salzatal der Treffpunkt für Jung und Alt. Die Kunden können hier neben süßen Backwaren und herzhaften Snacks auch eine reiche Auswahl an Kaffeespezialitäten und Frühstücksangeboten genießen.

Zeitgemäße und umweltfreundliche Bauweise

Familie Gabriel setzt mit ihrem neuen EDEKA-Markt auch neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit: Beleuchtet wird der Markt zukünftig zu 100 Prozent mit energiesparenden LED-Systemen. Die modernen Kühlmöbel werden zur konstanteren Temperaturführung mit Glastüren verschlossen. Beheizt wird der Markt mit der Abwärme der Kälteanlagen. Zusätzlich wurde eine Photovoltaikanlage auf dem Dach angebracht, um den energetischen Fußabdruck des Marktes zu reduzieren. Großzügige Grünflächen mit angepflanzten Bäumen und Sträuchern und eine angelegte Insektenwiese tragen, spätestens im kommenden Sommer, zu einem grünen Ambiente im Außenbereich bei. Kunden mit E-Autos oder E-Bikes können während ihres Einkaufs kostenlos zwei E-Ladesäulen auf dem Parkplatz nutzen.

Soziales Engagement vor Ort

Das Markt-Team fühlt sich der Region verbunden und engagiert sich für soziale Belange vor Ort. „Ich finde es wichtig, einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Deswegen wird für uns das soziale Engagement in unserer Region groß geschrieben“, erläutert Erika Gabriel. Entsprechend unterstützt Familie Gabriel hier in der Region regelmäßig Fußballvereine, Reitsport-veranstaltungen, den Heimatverein, ein Altersheim oder regionale Jugendcamps. Darüber hinaus kommen die Einnahmen aus der Pfandspendebox am Leergutautomaten regelmäßig der regionalen Tafel zugute.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.