Menü
Presse

Verantwortung

Neue Bäume für den Nationalpark Harz – EDEKA Minden-Hannover überreicht Spende von 10.258 Euro

21. Oktober 2022 • Magdeburg

Kürzlich übergaben Steven Wienskowski, Einzelhandelsberater für Sachsen-Anhalt, und Anett Grey, Spartenleiterin Regionalität Ost, jetzt eine durch Kunden gesammelte Spende für die Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e.V. (GfN) in Höhe von 10.258 Euro an die stellvertretende Leiterin des Nationalparks Harz, Sabine Bauling (links). Bildquelle: Martin Baumgartner

Pfandflaschen wegbringen, Pfandgeld spenden und damit dem Nationalpark Harz Bäume schenken – so einfach kann ein Beitrag für die Natur geleistet werden. Der Umweltschutz ist fest in der Nachhaltigkeitsstrategie der EDEKA Minden-Hannover verankert. Deshalb übergaben Steven Wienskowski, Einzelhandelsberater für Sachsen-Anhalt, und Anett Grey, Spartenleiterin Regionalität Ost, jetzt eine durch Kunden gesammelte Spende für die Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e.V. (GfN) in Höhe von 10.258 Euro an die stellvertretende Leiterin des Nationalparks Harz, Sabine Bauling. Mithilfe der Spendensumme können 5.129 Baumsetzlinge im Nationalpark Harz gepflanzt werden. Damit ist ein großer Schritt zur Erweiterung der Baum- und Artenvielfalt getan.

Jeder Cent zählt
Im Sommer konnten die EDEKA-Kundinnen und -Kunden zwei Monate lang ihren Flaschenpfandbon zugunsten der Aktion „Pfand spenden - Baum schenken" spenden. Die Möglichkeit dazu gab es in allen EDEKA-Märkten und EDEKA Centern in Sachsen-Anhalt. Die größte Pfandsumme kam dabei im EDEKA Center Hermesstraße in Halle zusammen. Hier spendeten die Kunden insgesamt 2.700 Euro Pfand.

„Wir sind sehr dankbar, dass so viele Kundinnen und Kunden die Aktion unterstützt haben und bereit waren, ihr Flaschenpfand zu spenden. So kann jeder Einzelne auch mit einer kleinen Summe zum Umweltschutz beitragen“, erklärt Anett Grey.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.