Menü
Presse

Unternehmen

Nach Modernisierung: EDEKA an der Bölschestraße setzt auf Einkaufskomfort im Wohlfühlambiente und stellt sich komplett neu auf

Nach aufwendigen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen ist der EDEKA-Markt an der Bölschestraße 36 nun auf der Zielgeraden. Am Donnerstag, 1. Februar, öffnet der Vollversorger nach viertägiger Schließung wieder seine Türen und bietet Einkaufskomfort im Wohlfühlambiente – frisch, modern und einladend. Am Eröffnungstag dürfen sich die Kunden auf tolle Knaller-Angebote, einen Sonderstand von Bauerngut sowie eine Rosen-Aktion freuen.

25. Januar 2018 • Berlin

Die Neueröffnung hat für den Marktleiter Uwe Werner eine besondere Bedeutung. „Nachdem wir den EDEKA-Markt aufgrund der Umbaumaßnahmen vier Tage geschlossen haben, wollen wir unseren Kunden nun ein modernes Einkaufserlebnis in einem komplett neu aufgestellten und zukunftsfähigen Markt bieten“, so Werner. Ebenso wurde die technische Ausstattung erneuert und an die modernsten Umweltstandards angepasst. Der EDEKA-Markt an der Bölschestraße zeichnet sich durch seine Atmosphäre und den persönlichen Kundenservice aus – ein Markt mit Wohlfühlcharakter. Direkt am Markt stehen zudem 95 großzügige und barrierefreie Parkplätze zur Verfügung.

Umweltfreundlichkeit

Vorbild ist der EDEKA-Markt an der Bölschestraße auch mit Blick auf den Umweltschutz: LED-Systeme sorgen jetzt für eine energiesparende Beleuchtung. Die Kühlmöbel arbeiten mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und werden zur konstanteren Temperaturführung teilweise mit Glastüren verschlossen.

Ressourcenschonende Kräuterzucht im Markt

Im Spezial-Gewächshaus von INFARM wardendirect im Supermarkt Pflanzen angebaut. Jede Farm bildet ein eigenes Ökosystem und schafft so die exakten Umweltbedingungen, die die Pflanzen zum Gedeihen benötigen. Die besondere Herausforderung ist dabei, die optimalen Wachstumsbedingungen für die Pflanzen zu schaffen. Dabei kommt es besonders auf das richtige Verhältnis von Licht und Nährstoffen an. Nachdem die Pflanzen rund 30 Tage im System verbleiben, werden sie von INFARM internen Farmern, sogenannten “Infarmern” geerntet und für den Verkauf vorbereitet. „So können wir den Verbrauchern diese ressourcenschonendeNahrungsmittelproduktion näher bringen. Die INFARM ergänzt unsere Genusswelt perfekt”, so Marktleiter Uwe Werner.
Kurze Zeit nach der Eröffnung können sich die Kunden auf ein weiteres Highlight im Markt freuen: Eine Milchtankstelle, an der sie tagesfrische Vollmilch direkt vom Erzeuger selbst zapfen können. Das Besondere: Die Einnahmen aus dem Automaten gehen direkt an die Landwirte.

Neu gestalteter Frischebereich mit großer Auswahl

Die gesamte Frischeabteilung wurde neu gestaltet. Dort gibt es eine Bedientheke, an der die Mitarbeiter für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch beraten sowie an der Backwaren-Bedientheke oder im Markt bei Fragen rund um die Produkte und Inhaltsstoffe helfend zur Seite stehen. Ergänzend ist ein Ernährungsservice in Planung. Dabei versorgen speziell geschulte Mitarbeiter die Kunden mit frischen Informationen rund um das Thema Lebensmittel und Ernährung. Das geschulte Fachpersonal kennt sich aus und gibt wertvolle Tipps zu allen Themen rund um den bewussten Genuss auf Grundlage der modernen Ernährungswissenschaft.

Regionale Verbundenheit

Zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft arbeitet Uwe Werner mit einem großen Netzwerk an Lieferanten zusammen. Viele Artikel kommen damit direkt aus der Region, dazu gehören z.B. Berliner Kindl, Fleisch von Landkost und Lebensmittel von Struik.
Die Verbundenheit zur Region geht aber noch weiter. Im EDEKA-Markt an der Bölschestraße können die Kunden Bons in den Pfandspende-Boxen sammeln, die an den JugendclubFriedrichshagen gespendet werden.

EDEKA Backstube als Treffpunkt für Jung und Alt

Zum Verweilen vor oder nach dem Einkauf lädt die EDEKA Backstube im Vorkassenbereich mit insgesamt 45 Sitzplätzen ein. Dort können die Kunden montags bis sonntags neben Frühstücksangeboten auch Kaffee- und Teespezialitäten, Brot- und Backwaren, Kuchen und Torten der EDEKA-Tochter Schäfer’s sowie herzhafte Snacks und warme Speisen genießen.

Geöffnet ist der EDEKA an der Bölschestraße montags bis samstags von 7.00 bis 24.00 Uhr und samstags von 7.00 bis 23.30 Uhr. Die EDEKA Backstube im Vorkassenbereich öffnet montags bis freitags von 7.00 bis 20.00 Uhr, samstags von 7.00 bis 20.00 Uhr und sonntags von 8.00 bis 16.00 Uhr.

Die EDEKA Minden-Hannover ist mit einem Umsatz von 9,36 Milliarden Euro und mehr als 72.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der mehr als 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern. Außerdem gehören fünf Produktionsbetriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) und ein Produktionsbetrieb für Frischfisch und Fischprodukte (Hagenah) zur EDEKA Minden-Hannover.

Die EDEKA Minden eG wurde 1920 als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gegründet. Heute zählen rund 580 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG.