Menü
Presse

Produktion & Logistik

Logistikzentrum Lauenau setzt auf Sonnenenergie: Neue Photovoltaikanlage geht heute in Betrieb

25. März 2022 • Lauenau

Die neue Photovoltaik-Anlage verfügt über eine Solarfläche von insgesamt 3.145 Quadratmetern und besteht aus 1.966 Photovoltaik-Modulen (Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover)..

Es ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit: der Klima- und Ressourcenschutz. Auch die EDEKA Minden-Hannover sieht sich in der Verantwortung, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und geht mit gutem Beispiel voran.

Um ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, hat die Regionalgesellschaft jetzt eine große Photovoltaik-Anlage auf einem Teildach des Logistikzentrums in Lauenau in Betrieb genommen. Die neue Photovoltaik-Anlage verfügt über eine Solarfläche von insgesamt 3.145 Quadratmetern und besteht aus 1.966 Photovoltaik-Modulen. Um diese miteinander zu verbinden, wurden rund 35 Kilometer Kabel verlegt. Die Betriebsstätte in Lauenau ist somit in der Lage, 611.016 kWh saubere Energie im Jahr zu produzieren. Das entspricht in etwa dem Verbrauch von 153 Vier-Personen-Haushalten. Mit dem Strom aus Sonnenenergie spart das Unternehmen circa 153 Tonnen CO2 im Jahr ein. 99 Prozent der produzierten Jahresenergie wird dabei am Standort selbst verbraucht.

Die Zahlen in der Übersicht:
• Solarfläche: 3.145 m²
• Anzahl Photovoltaik-Module: 1.966
• Jahresenergieproduktion: 611.016 kWh
• CO2-Einsparung: ca. 153 Tonnen pro Jahr

Die EDEKA Minden-Hannover hat ihr Umweltziel, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2025 um 70 Prozent (im Vergleich zum Basisjahr 2011) zu reduzieren, bereits 2021 erreicht. Die Absenkung des Energieverbrauchs und eine stetig optimierte Energieeffizienz im Verbund stehen weiterhin stark im Unternehmensfokus.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.