Menü
Presse

Einzelhandel

Grundsteinlegung für neuen EDEKA-Markt des Kaufmanns Gerd Zegarek

• Zukünftig breite Auswahl auf rund 1.100 m² Verkaufsfläche

• Bauarbeiten für energieeffizienten Vollsortimenter gestartet

• 35 neue Arbeits- und Ausbildungsplätze – Bewerbungen möglich

03. November 2021 • Langenhagen-Engelbostel

Grundsteinlegung und Baustart EDEKA Zegarek
Der Startschuss für den nachhaltigen Neubau ist gefallen. Die Bauphase für den neuen EDEKA Zegarek beginnt (Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover).

Der Startschuss für den nachhaltigen Neubau ist gefallen: Die Bauphase für den neuen EDEKA Zegarek beginnt. Nur wenige hundert Meter südlich vom heutigen rund 500 Quadratmeter großen nah & gut-Markt in der Heidestraße entsteht am Stadtweg ein moderner Vollsortimenter mit rund 1.100 Quadratmetern Verkaufsfläche. Der selbstständige EDEKA-Einzelhändler Gerd Zegarek erfüllt auch den Wunsch der Bürgerinnen und Bürger und sichert damit langfristig die Nahversorgung in Engelbostel. Bauherr ist die genossenschaftlich organisierte Regional­gesellschaft EDEKA Minden-Hannover, die den Neubau mit umweltfreundlichen Materialen errichtet. Ortsbürgermeisterin Bettina Auras, Wirtschaftsförderer Jens Monsen sowie Einzelhändler Gerd Zegarek und Vertreter der EDEKA Minden-Hannover kamen nun zur offiziellen Grundsteinlegung auf der Baustelle zusammen.

Der jetzige nah & gut-Markt Zegarek in der Heidestraße wird zur Eröffnung des neuen Vollsortimenters geschlossen, die Immobilie wird der Eigentümer weiter verwenden. Kaufmann Gerd Zegarek führt zudem einen weiteren EDEKA-Markt in Langenhagen-Godshorn und kennt die Bedürfnisse seiner Kunden genau. Diese Erfahrungen wird er im neuen Markt am Stadtweg in Engelbostel einbringen und setzt auf die Unterstützung seines Teams.

„Der Neubau sichert zukünftig eine wohnortnahe Versorgung mit frischen Lebensmitteln. Die moderne Optik mit einer Klinkerfassade passt sehr gut zu Engelbostel und nicht zuletzt das Café werden den Markt zu einem echten Treffpunkt für Jung und Alt machen. Damit steigert der neue Vollsortimenter die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger in Engelbostel deutlich“, ist sich Ortsbürgermeisterin Bettina Auras sicher.

Bauarbeiten gestartet – Grundstein gelegt

Nach der Bodenuntersuchung ist jetzt der ideale Zeitpunkt, offiziell den Grundstein zu legen. Geplant ist, den neuen Vollsortimenter frühestens Ende des ersten Quartals 2022 zu eröffnen, abhängig von den Witterungsbedingungen in den nächsten Monaten. Im Bereich Nachhaltigkeit setzt der neue Vollsortimenter auf LED-Beleuchtung und verglaste, verschlossene Kühlmöbel. Diese werden, der Atmosphäre zuliebe, mit dem natürlichen Kältemittel CO2 arbeiten. Beheizt wird der Markt mit der Abwärme der Kälteanlagen. Eine umweltbewusste Bauweise sorgt zudem für ein angenehmes Raumklima. Zusätzlich wird eine Photovoltaikanlage auf dem Dach angebracht, um den energetischen Fußabdruck des Marktes zu reduzieren. Denn Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind bei der EDEKA Minden-Hannover erklärte Strategieziele.

35 neue Arbeits- und Ausbildungsplätze – Bewerbungen möglich

Mit der Eröffnung des neuen Marktes wird der Einzelhändler 35 neue Arbeitsplätze schaffen und auch Auszubildende werden eingestellt. „Wir möchten uns hier mit einer ganz besonderen Einkaufsatmosphäre und einem hervorragenden Service präsentieren, das geht nur mit motivierten Kolleginnen und Kollegen. Wer also serviceorientiert denkt, Spaß am Umgang mit den Kunden hat und sich im Lebensmitteleinzelhandel zu Hause fühlt, darf seine Bewerbung gerne in einem meiner anderen Märkte abgeben“, betont Gerd Zegarek. Für das Frühjahr 2022 möchte er jungen Menschen einen Berufseinstieg ermöglichen und sucht dazu interessierte Bewerberinnen und Bewerber für die Ausbildung.

Moderner Einkaufsmarkt mit Wohlfühlambiente

Mit dem Neubau werden Gerd Zegarek und sein Team den Kunden einen Supermarkt mit Wohlfühlcharakter bieten, mit modernem Ladenbau, warmen Wandfarben und übersichtlicher Gestaltung. Kunden jeder Generation können zukünftig im neuen EDEKA-Markt barrierefrei einkaufen. Frische und umfangreicher Kundenservice mit den Bedientheken für Fleisch, Wurst und Käse stehen im Fokus.

Für das angenehme Einkaufen mit dem Auto wird es 120 großzügige Parkplätze vor dem Markt geben, darunter je drei Behinderten- und Familienparkplätze. Mit Blick auf mehr Nachhaltigkeit wird die Außenfläche u. a. mit Parkplatz-Bäumen begrünt.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.