Menü
Presse

Unternehmen

Für mehr Tierwohl: EDEKA Minden-Hannover setzt stärker auf nachhaltiges und Bio-Fleisch und legt Haltungsform 2 bei Schweine- und Geflügelfleisch ab sofort als Mindeststandard fest

• Umstellung auf Haltungsstufe 2 und höher bei Schweine- und Geflügelfleischprodukten abgeschlossen

• Unter der Marke Bauerngut wird ausschließlich Fleisch von Tieren aus deutscher Aufzucht vertrieben

• Stärkung des Angebots an Fleisch und Wurst aus nachhaltiger und Bio-Produktion

06. Oktober 2021 • Minden

Fleischtheke EDEKA Minden-Hannover
Seit Anfang Oktober entsprechen alle Schweine- und Geflügelartikel bei der EDEKA Minden-Hannover mindestens den Kriterien der Haltungsform 2. (Bildquelle: EDEKA/Christian Schwier)

Die EDEKA Minden-Hannover übernimmt Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt und etabliert Haltungsform 2 als neue Mindestanforderung bei Schweine- und Geflügelfleisch. Seit Anfang Oktober entsprechen alle Schweine- und Geflügelartikel bei der EDEKA Minden-Hannover mindestens den Kriterien der Haltungsform 2. Das gilt sowohl für Fleisch von der Bedientheke als auch für SB-Fleisch. Gleichzeitig baut die EDEKA Minden-Hannover ihr Angebot für die Haltungsstufen 3 und 4 kontinuierlich aus. Darüber hinaus werden alle Artikel unter der Marke Bauerngut aus Fleisch von Tieren aus deutscher Aufzucht hergestellt – meist aus norddeutschen Betrieben. Mit diesen Maßnahmen kommt die EDEKA Minden-Hannover ihren Zielen für ein tierwohlgerechteres Sortiment in diesem Jahr einen weiteren Schritt näher.

Immer mehr Verbraucher achten beim Einkauf von Fleisch auf mehr Nachhaltigkeit und Tierwohl. Die Entscheidung, Schweine- und Geflügelfleisch sowie daraus hergestellte Wurstartikel der Haltungsform 1 aus dem Sortiment auszulisten, kommt genau diesem Bewusstsein entgegen. Voraussetzung dafür ist die Verfügbarkeit ausreichender Mengen am Markt, auch mit Blick auf saisonale Spitzen. Ausgenommen sind ausländische Spezialitäten wie etwa Iberico-Schweinefleisch, da die Kriterien der einzelnen Haltungsstufen noch nicht in die Prüfprogramme der jeweiligen Länder integriert sind.

Bereits seit Oktober 2020 bietet die Produktionstochter Bauerngut ihren Kunden Schweinefleisch-Artikel an, die aus nachhaltiger Erzeugung stammen, den besonderen Anforderungen der Haltungsform 3 entsprechen und somit die Initiative Tierwohl unterstützen. Unter der neu entwickelten Bauerngut-Eigenmarke Bauerngut Landleben sind aktuell zahlreiche Frischfleisch- und Wurst-Spezialitäten im Frischepack in Selbstbedienung verfügbar. Die Frischfleischprodukte werden in innovativen und nachhaltigen e-Tray-Verpackungen angeboten, durch die über 30 Prozent Kunststoff, im Vergleich zu

konventionellen SB-Fleisch-Schalen, eingespart werden kann. Noch in diesem Jahr werden weitereBauerngut-Landleben-Artikel auch für die Bedientheken folgen.

Unter der EDEKA-Eigenmarke EDEKA Bio finden Kunden mittlerweile eine große Auswahl an Rind- undSchweinefleisch an den Bedientheken und in SB, die den Kriterien der Haltungsform 4 entspricht. Dasabwechslungsreiche Sortiment an EDEKA Bio-Geflügelfleisch ist ebenso wie Geflügel der Haltungsform 3heute im SB-Bereich erhältlich. Neutrale Bio-Kontrollstellen prüfen die gesamte Produktion von derFuttermühle bis zur Fleischtheke im Hinblick auf die Einhaltung der Bio-Anforderungen nach der EU-Öko-Verordnung und nach den Richtlinien der Bio-Anbauverbände.

Als Gründungsmitglied der Initiative Tierwohl begrüßt die EDEKA Minden-Hannover, dass immer mehrlandwirtschaftliche Erzeuger strengere Tierwohl-Kriterien in ihren Betrieben umsetzen. EDEKA bindet dielandwirtschaftlichen Erzeuger aktiv in die Markenfleischprogramme ein und unterstützt sie mit langenVertragslaufzeiten bzw. garantierten Abnahmemengen.

Die EDEKA Minden-Hannover führte bereits 2013 das Tierschutzlabel in der Einstiegstufe fürSchweinefleisch ein, Mitte April 2015 folgte das Bio-Schweinefleisch-Sortiment – damals unter der MarkeBio Janssen, heute EDEKA Bio – in der Premiumstufe. Vollständige Informationen zu den einzelnen Stufenund deren Kriterien sind auf der Webseite zur Haltungsform http://www.haltungsform.de zu finden.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.