Menü
Presse

Einzelhandel

Existenzgründung mit EDEKA: Raimund Mecke übernimmt das EDEKA Center Blumenthal

• Eigenständiger Unternehmer ab 1. März

• Rückhalt von Familie, Mitarbeitern und Genossenschaft

• Kundenzufriedenheit hat höchste Priorität

20. Februar 2019 • Bremen-Blumenthal

Der eigene Chef sein, ein eigenes Unternehmen führen, eigene Ideen realisieren – das ist schon immer der Traum von Raimund Mecke. Nach mehr als 20 Jahren als Vertriebs- und Geschäftsführer in verschiedenen Handelsunternehmen, zuletzt bei der EDEKA Minden-Hannover, wird sein Wunsch jetzt wahr: Zum 1. März übernimmt der Existenzgründer das EDEKA Center Blumenthal in der Heidlerchenstraße 1. Der Schritt in die Selbstständigkeit ist zu diesem Zeitpunkt genau der richtige – davon ist Raimund Mecke überzeugt. Seinen Markt möchte er zusammen mit seinen Mitarbeitern weiterentwickeln, immer den Blick auf die Bedürfnisse der Kunden gerichtet. Die Verbraucher werden zukünftig am Eingang auf den neuen Inhaber aufmerksam gemacht und mit dem Schriftzug „EDEKA Center Raimund Mecke“ begrüßt.

Den Lebensmitteleinzelhandel kennt Raimund Mecke schon aus Kindertagen: Seine Großeltern führten in den 60er Jahren einen Milchladen, später einen Vivo-Markt und hatten damit großen Anteil an der Entscheidung für seinen beruflichen Weg. Er selbst startete seine Karriere mit einer Ausbildung zum Kaufmann. Dann folgten verschiedene Fortbildungen, wie der Handelsfachwirt, ein BWL-Studium und später Positionen im Vertrieb verschiedener Unternehmen. Anfang 2017 übernahm der gebürtige Göttinger die Geschäftsführung im Vertrieb der EDEKA Minden-Hannover. Mit dieser Berufserfahrung ist er nun bereit für den nächsten Schritt seiner beruflichen Laufbahn: die Übernahme des EDEKA Center Blumenthal als selbstständiger Kaufmann. „In unserer Branche ist die Selbstständigkeit das Höchste, nach dem man streben kann“, berichtet Raimund Mecke stolz.

Rückhalt von Familie, Mitarbeitern und Genossenschaft
„Die Entscheidung für die Selbstständigkeit habe ich ganz bewusst und nach reiflicher Überlegung getroffen“, erklärt der Existenzgründer. Drei wichtige Dinge haben ihn in diesem Entschluss bestärkt: „Sowohl meine Familie als auch das hochmotivierte Team hier in Blumenthal stehen voll hinter mir. Dieser Zuspruch macht mir den Weg in die Selbstständigkeit leichter. Und auch das erfolgreiche EDEKA-Genossenschaftsmodell hat maßgeblich zu meiner Entscheidung beigetragen.“ Besonders positiv sei es, die Erfahrungen vieler selbstständiger EDEKA-Kaufleute nutzen zu können. „Der Rückhalt und die Verbundenheit in dieser Gemeinschaft geben mir Sicherheit und bieten die optimale Unterstützung. Die Genossenschaft fördert ihre Mitglieder, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen“, ist Raimund Mecke vom genossenschaftlichen Gedanken überzeugt.

Kundenzufriedenheit hat höchste Priorität
Frische, persönlicher Service und Kundenzufriedenheit haben bei dem Kaufmann höchste Priorität. Er hat ein offenes Ohr für die Bedürfnisse seiner Kunden – ein Angebot, das es nicht überall gibt. In seinem EDEKA Center finden die Verbraucher auf rund 3.500 Quadratmetern Verkaufsfläche etwa 42.000 Artikel. Von GUT&GÜNSTIG-Produkten auf Discount-Preisniveau über Markenartikel bis hin zu regionalen, nationalen und internationalen Spezialitäten – hier wird jeder fündig. Ein Highlight sind die vor Ort geräucherten Fisch- und Wurstartikel sowie das hochwertig gereifte Dry-Aged-Fleisch aus dem eigenen Reifeschrank. Auch Trends wie Superfoods, Bio- und vegane Produkte oder Convenience-Artikel für den Direktverzehr gehören zum Sortiment. Die 103 Mitarbeiter, davon sieben Auszubildende und eine Nachwuchskraft im EDEKA-eigenen Junioren-Aufstiegsprogramm, beraten an den Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch oder stehen im Markt bei Fragen zu Produkten und Inhaltsstoffen helfend zur Seite. Ein Käse-Sommelier überzeugt als „Botschafter des Käses“ mit seinem Expertenwissen zur Vielfalt, zu Unterschieden und Herstellungsarten der Käsesorten. „Mit ihrem Einsatz und ihrer Leidenschaft sind meine Mitarbeiter der Schlüssel zu unserem Erfolg“, schwärmt Raimund Mecke.

Aus Verbundenheit zur Region
Auf die regionale Verbundenheit legt der Existenzgründer großen Wert. Im Sortiment zeigt sie sich durch die Kennzeichnung „Bestes aus unserer Region“ – das gilt für Produkte aus der Obst- und Gemüseabteilung, aber auch Eier, Fleisch- und Wurstwaren sowie Spirituosen kommen aus einem Umkreis von rund 30 Kilometern um den Markt. Doch damit nicht genug: Raimund Mecke setzt sich mit seinem Team auch weiterhin für die Unterstützung sozialer Einrichtungen am Standort ein. So werden regelmäßig Lebensmittel an die Bremer Lebensmittelhilfe gespendet. Das Geld aus der Pfandspende-Box geht wechselnd an örtliche Vereine und an die Kindertagesstätte Himmelskamp. Darüber hinaus unterstützt der Kaufmann auch andere soziale Einrichtungen und lokale Sportvereine durch Sach-, Lebensmittel- und Geldspenden.

EDEKA unterstützt bei Existenzgründung
Beim Aufbau seiner Existenz erhält Raimund Mecke vielfältige Unterstützung von seiner Genossenschaft, der EDEKA Minden eG. Neben dem eigentlichen Warengeschäft zählen Finanzdienstleistungen ebenso dazu wie die betriebswirtschaftliche Beratung und Schulungsangebote. Das Gros der EDEKA-Märkte wird von unternehmerisch selbstständigen Einzelhändlern geführt. Deutschlands Lebensmittelhändler Nummer 1 sieht darin seine entscheidende Stärke. Das Engagement der Selbstständigen sorgt für das Lokalkolorit der Märkte, das am Bedarf der Kunden und am Umfeld orientiert ist. Gemäß dem genossenschaftlichen Förderauftrag schafft EDEKA so selbstständige, mittelständische Unternehmer-Existenzen im Lebensmittelhandel.

Die EDEKA Minden-Hannover ist mit einem Umsatz von 8,72 Milliarden Euro und mehr als 73.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der mehr als 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern. Außerdem zählen 24 C+C Großmärkte (MIOS), fünf Betriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) zur EDEKA Minden-Hannover.

Die EDEKA Minden eG wurde 1920 als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gegründet. Heute zählen rund 600 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG.