Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA Stanke in Wardenburg wird erweitert und modernisiert

• Umbaumaßnahmen starten ab März 2022

• Neue Bedientheken für Fleisch, Wurst und Käse

• Rund 400 Quadratmeter mehr Verkaufsfläche

16. Dezember 2021 • Wardenburg

Die Verbraucher in Wardenburg können sich freuen: Der EDEKA-Markt von Claas Stanke wird umgebaut, modernisiert und erweitert. Der selbstständige EDEKA-Kaufmann möchte seinen Markt zukunftsfähig aufstellen und die Nahversorgung der Bürgerinnen und Bürger sowie die wirtschaftliche Zukunft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherstellen. Die ersten Umbaumaßnahmen sind bereits für März 2022 geplant.

Nach der Erweiterung wird der Fleischer Matthias Hoyer die Bedientheke für Fleisch, Wurst und Käse, die er eigenständig im EDEKA Stanke betreibt, aus gesundheitlichen Gründen nicht weiterführen. „Dass Matthias Hoyer nach dem Umbau nicht mehr dabei sein wird, ist für uns und unsere Kunden ein großer Verlust“, betont Claas Stanke. „Wir werden für die Bedientheken neue Konzepte in gewohnter Qualität umsetzen. Unter anderem können sich die Kunden auf eine warme Theke mit vielfältigen Mittagsgerichten von unserem Jungkoch Luca Heinen freuen.“ Ein besonderes Highlight an den Bedientheken wird die Zubereitung von frischen Speisen sein, bei der die Kunden zuschauen können. Die Bäckerei Bruno der Oldenbäcker wird ebenfalls modernisiert und auch weiterhin frisches Brot, Brötchen und feine Backwaren im EDEKA Stanke anbieten.

Claas Stanke arbeitet bereits seit 2010 in dem EDEKA-Markt in Wardenburg. Vor rund einem Jahr übernahm er den Markt von seiner Mutter Brigitte Stanke und startete in die Selbstständigkeit mit EDEKA. Durch die Erweiterung soll auch das 23-köpfige Markt-Team wachsen. „Wir konnten einige Mitarbeitende von Matthias Hoyer von unserem neuen Konzept überzeugen, sodass bekannte Gesichter auch nach dem Umbau unseren Kunden an den Bedientheken beratend zur Seite stehen“, freut sich Claas Stanke. „Gerne nehmen wir auch noch Bewerbungen entgegen“. Interessierte können ihre Bewerbungsunterlagen an edeka.stanke@minden.edeka.de senden.

Rund 400 Quadratmeter mehr Verkaufsfläche

Der EDEKA-Markt in Wardenburg wurde im Jahr 2000 eröffnet. Jetzt wird es Zeit, dem Markt mit der Erweiterung frischen Wind einzuhauchen. Auf rund 1.300 Quadratmetern Verkaufsfläche, 400 mehr als bisher, soll der erweiterte Nahversorger dann mit 15.000 Artikeln noch mehr Vielfalt in den einzelnen Warengruppen bieten. Der Fokus im erweiterten Sortiment liegt auf Bio- und regionalen Produkten. Auch durch seine umweltfreundliche Ausstattung wird der neue EDEKA Stanke punkten. Der Markt wird zu 100 Prozent mit energiesparenden LED-Systemen beleuchtet. Die Kühlmöbel werden mit dem natürlichen Kältemittel CO2 arbeiten und zur konstanteren Temperaturführung mit Glastüren verschlossen. Auf dem Parkplatz wird zukünftig, neben großzügigen Fahrradstellplätzen u. a. für Lastenfahrräder, eine E-Ladesäule für die Kunden bereitstehen.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.