Menü
Presse

Verantwortung

EDEKA spendet 1.000 Euro an das Plattdüütskbüro

• Gemeinsamer Einsatz für den Erhalt der plattdeutschen Sprache

• Erfolgreiche Kooperation von Ostfriesischer Landschaft und den regionalen EDEKA-Kaufleuten

19. April 2023 • Aurich

Von links: Dr. Matthias Stenger (Landschaftsdirektor), Grietje Kammler (Leiterin des Plattdüütskbüro), Rico Mecklenburg (Landschaftspräsident), Marrie Ubben (Vertriebsleiterin Nordwest der EDEKA Minden-Hannover) und Harpreet Ahluwalia (Abteilungsleiter Regionaleinkauf der EDEKA Minden-Hannover), bei der Spendenübergabe. (Bildquelle: Sebastian Schatz, Ostfriesische Landschaft)

Plattdeutsche Grußkarten sind in den EDEKA-Märkten in Ostfriesland und Umgebung längst zum Verkaufsschlager geworden. Pro verkaufter Grußkarte spenden die EDEKA-Kaufleute je zehn Cent an das Plattdüütskbüro, das sich für die Förderung der plattdeutschen Sprache einsetzt. Die EDEKA Minden-Hannover rundete den Betrag auf. So konnte EDEKA-Vertriebsleiterin Marie Ubben nun einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an die Ostfriesische Landschaft überreichen. „Wir sind total glücklich über diese enge Kooperation“, erklärte Landschaftspräsident Rico Mecklenburg. Neben den Grußkarten seien bereits weitere plattdeutsche Projekte angedacht.

„Die EDEKA Minden-Hannover steht nicht nur für die Liebe zu Lebensmitteln, sondern auch für Regionalität. Uns ist es sehr wichtig, Verantwortung für die Region und die Menschen die hier leben, zu übernehmen“, betonte Marie Ubben bei der Spendenübergabe. Schon vor einigen Jahren hat die EDEKA Minden-Hannover daher ein eigenes plattdeutsches Konzept für ihre Märkte entwickelt, um den Erhalt der für Ostfriesland typischen Sprache zu unterstützen. Dabei sind unter anderem die Beschilderungen im Markt und die Kundenansprache durch die Mitarbeiter auf Plattdeutsch. „Schließlich ist Plattdeutsch Kulturgut und bedeutet ein Stück Heimat“, sagt Marie Ubben.

Bereits seit 2015 werden in den EDEKA-Märkten der Region Grußkarten der Firma Weber mit Sprüchen und Texten „up Platt“ verkauft. Unter dem Motto „Oostfreesland – Heel wat besünners!“ kommen auch weiterhin zehn Cent pro verkaufter Karte dem Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft als Regionalverband für Kultur, Wissenschaft und Bildung zugute.

Mit einem Außenumsatz von rund 11,3 Milliarden Euro und rund 75.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.