Menü
Presse

Produkte / Sortiment  |  Produktion & Logistik

EDEKA Südwest Fleisch erhält Bundesehrenpreis 2021

Er steht für exzellente Produktqualität und repräsentiert Spitzenleistungen in der Fleischverarbeitung: Der Bundesehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geht 2021 erneut an die EDEKA Südwest Fleisch GmbH aus Rheinstetten. Die Produktionstochter der EDEKA Südwest ist damit bereits zum zehnten Mal mit dem renommierten Branchenpreis bedacht worden. „Unser Anspruch bleibt es, unsere Kunden kontinuierlich mit besten Fleischwaren zu versorgen“, sagt Jürgen Mäder, in der Geschäftsführung der EDEKA Südwest verantwortlich für die Produktionssparte. „Dieses Qualitätsversprechen ist die wichtigste Investition in das Vertrauen der Verbraucher“, so Mäder weiter. Der Bundesehrenpreis gilt als höchste Auszeichnung für Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft.

06. August 2021 • Offenburg

Einmal im Jahr wird die Ehrung in verschiedenen Kategorien an Unternehmen der Lebensmittelbranche vergeben. Im Jahr 2021 waren es 33 Betriebe. Die Basis dafür bilden die bereits im Vorjahr bei den Qualitätswettbewerben der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) erzielten Gesamtergebnisse. Und hier überzeugte EDEKA Südwest Fleisch einmal mehr mit Top-Produkten. Auch in diesem Jahr gab es bereits 179 DLG-Auszeichnungen für die Rheinstettener Fleisch- und Wurst Spezialisten, 130 davon in Gold, 41 in Silber und 8 in Bronze. Im Rahmen des Leistungsvergleichs stehen sensorische Kriterien wie Aussehen, Geruch und Konsistenz der Lebensmittel im Fokus. Darüber hinaus werden die Erzeugnisse hinsichtlich ihrer chemischen, mikrobiologischen und physikalischen Eigenschaften unter die Lupe genommen.

Mit regionalen Qualitätsprogrammen punkten

Erst 2020 feierte die EDEKA Südwest Fleisch GmbH ihren 50. Geburtstag. Zum Erfolgsrezept der Rheinstettener gehören lokal und regional ausgerichtete Markenprogramme, die auf enge Zusammenarbeit mit der heimischen Landwirtschaft setzten. Beliebte Marken wie „Gutfleisch“, „Hofglück“, „Schwarzwald Bio Weiderind“ oder auch „Württemberger Lamm“ beinhalten immer nachhaltigere Wege der Fleischerzeugung und -verarbeitung. Hier wird auf verlässliche Abnahmemengen und faire Vergütungen für die landwirtschaftlichen Partnerbetriebe geachtet sowie auf Tierwohl durch kurze Transportwege und zeitgemäße Haltungsformen. Und das in einer Zeit, in der Erzeugnisse aus der Region in der Gunst der Verbraucher immer weiter an Bedeutung gewinnen. In diesem Jahr wurde deshalb das „Hofglück-Sortiment“ um den Bereich Geflügel erweitert.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH