Menü
Presse

Produkte & Sortiment  |  Verantwortung

EDEKA Minden-Hannover verleiht Bio-Regionalpreise für Sachsen-Anhalt

• Auszeichnungen gehen an „Huyland GmbH“ und „Weingut Born“

22. Januar 2024 • Berlin

(v.l.n.r.): Robert Faßhauer (Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH), Marlies Gollnick und Dietmar Niemierza von Huyland GmbH, Hans-Ulrich Schlender (Vertriebsgeschäftsführer EDEKA Minden-Hannover) sowie Sven Schulze (Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt). (Bildrechte: EDEKA Minden-Hannover).

Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche 2024 in Berlin hat die EDEKA Minden-Hannover zum achten Mal den EDEKA-Bio-Regionalpreis für die Region Sachsen-Anhalt vergeben. Im Beisein von Sven Schulze, Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt, und Robert Faßhauer, Projektmanager für Ernährungswirtschaft bei der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (AMG), übergab Hans-Ulrich Schlender, Vertriebsgeschäftsführer bei der EDEKA Minden-Hannover, die Auszeichnungen an die „Huyland GmbH“ für das „Bio- Sonnenblumenöl“ und an das „Weingut Born“ für den „Bio Müller-Thurgau Gutswein trocken“.

Für die Produktion des Bio-Sonnenblumenöls verarbeitet die „Huyland GmbH“ sogenannte High-Oleic-Sonnenblumen, die aus regional angebauten Bio-Saaten stammen. Das kaltgepresste Öl besticht einerseits durch den hohen Ölsäure-Anteil der Sonnenblumen und andererseits durch den Verzicht von Transfetten sowie freien Ölsäuren. Das Familienunternehmen „Weingut Born“ forciert eine ökologische Bewirtschaftung ihrer Weinberge, wobei die nachhaltigen Traubenkulturen zu unterschiedlichen Weinen verarbeitet werden. Das Gewinnerprodukt – ein fruchtiger, sommerlicher Weißwein – ist durch seinen frischen und leichten Geschmack besonders passend zu leichten Speisen wie Fisch oder Gemüse.

Hans-Ulrich Schlender freut sich auch in diesem Jahr über das hohe Engagement und die Zukunftsfähigkeit der regionalen Unternehmen. „Mit unserem EDEKA-Bio-Regionalpreis wollen wir auch in diesem Jahr die in Sachsen-Anhalt geleistete Arbeit der regionalen Hersteller ehren. Der Wettbewerb gibt den Bewerbern Anreize für wirtschaftliches Wachstum – die Preisträger bekommen die Möglichkeit, ihr Produkt in der wöchentlichen Angebotswerbung unserer Märkte zu platzieren“, so Hans-Ulrich Schlender.

Die EDEKA Minden-Hannover legt großen Wert auf eine vielfältige Auswahl regionaler Bio-Produkte im Sortiment. Seit mehr als 100 Jahren ist sie „in der Region, für die Region“ tätig und verfolgt als bedeutendster Vermarkter von lokalen Erzeugnissen stets das Motto „Bestes aus unserer Region“.

Mit einem Außenumsatz von rund 11,3 Milliarden Euro und rund 75.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.