Menü
Presse

Produkte & Sortiment  |  Unternehmen

EDEKA Minden-Hannover vergibt Bio-Regionalpreis für Sachsen-Anhalt

26. Januar 2023 • Berlin

Vergabe des EDEKA Bio-Regionalpreises an die Preisträger 2023 und 2022: Manuela Shvedyk (2.v.l., Bio Edelpilze Altmark) und Christa Demmel (3.v.l., Fallstein Destillerie Demmel & Cie.) mit einem ihrer Mitarbeiter im Beisein von Sven Schulze (l.), Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt. Mit dabei: Robert Faßhauer (r.), Projektmanager für Ernährungswirtschaft bei der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (AMG) und Hans-Ulrich Schlender (2.v.r.), Vertriebsgeschäftsführer bei der EDEKA Minden-Hannover.

Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche 2023 in Berlin hat die EDEKA Minden-Hannover zum siebten Mal den EDEKA Bio-Regionalpreis für die Region Sachsen-Anhalt vergeben. Im Beisein von Sven Schulze, Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt, und Robert Faßhauer, Projektmanager für Ernährungswirtschaft bei der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (AMG), übergab Hans-Ulrich Schlender, Vertriebsgeschäftsführer bei der EDEKA Minden-Hannover, die Auszeichnung an das Unternehmen „Bio Edelpilze Altmark c/o mannus feine kost manufaktur“ für das Produkt „Bio Vegi Frika“. Hierbei handelt es sich um ein veganes Ragout aus Bio-Edelpilzen, abgerundet mit Sojasahne und Riesling aus nachhaltigem Anbau.

Aufgrund des Ausfalls der Grünen Woche im vergangenen Jahr wurden ebenso die Gewinner von 2022 gekürt. Dabei handelt es sich um die Unternehmen „Fallstein Destillerie Demmel & Cie.“ mit ihrem „TOMMYS Gin“ und die „Otto Mewes Landwirtschaft“ mit ihrer „Aljotti“ feinen Knoblauchcreme.

„Die zahlreichen Bewerbungen zum EDEKA Bio-Regionalpreis verdeutlichen das hohe Maß an Innovation und Ideen in der Region Sachsen-Anhalt“, erklärt Hans-Ulrich Schlender. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dieses unternehmerische Engagement der regionalen Hersteller und Lieferanten zu fördern – als festen Bestandteil der Unternehmensphilosophie der EDEKA Minden-Hannover. Wir begreifen uns als Marktplatz für regionale Erzeuger und das spiegelt sich in dieser Auszeichnung wider.“ Zur Förderung innovativer Entwicklungen von Bio-Produkten lobt die Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der EDEKA Minden-Hannover jedes Jahr den Wettbewerb um den EDEKA Bio-Regionalpreis für Sachsen-Anhalt aus. Die Gewinner erhalten die Möglichkeit einer Erstvermarktung in EDEKA-Märkten – unterstützt durch die Platzierung in der wöchentlichen Angebotswerbung.

Mit einem Außenumsatz von rund 11,3 Milliarden Euro und rund 75.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.