Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Minden-Hannover und nextbike: Weitere Fahrräder für Sportler im Trainingszentrum Kienbaum

01. September 2022 • Grünheide-Kienbaum

Die EDEKA Minden-Hannover und nextbike haben den Leistungssportlern im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum Kienbaum weitere 68 Fahrräder zur Verfügung gestellt und die Zahl der Räder damit auf insgesamt 98 aufgestockt. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres hatten die beiden Unternehmen dem Sportzentrum nahe Berlin 30 Fahrräder geliefert. Durch diese Kooperation bekommen die Athleten, die auf dem weitläufigen Gelände von Kienbaum trainieren, die Möglichkeit, sich für die teils langen Wege zwischen Trainingsstätten, Unterkünften und Speiseraum ein Fahrrad zu leihen.

„Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung durch die EDEKA Minden-Hannover und nextbike“, sagt Lisa Vogel, Leitung Kommunikation bei Kienbaum. „Die Sportler können sich dadurch die so wichtigen Ruhephasen zwischen den Trainingseinheiten gönnen – ohne dabei lange Fußwege auf dem Gelände zurücklegen zu müssen. Mit den zusätzlichen Rädern können wir den wachsenden Bedarf auf unserer Anlage decken, der sich unter anderem durch die steigende Anzahl an neuen Sportarten und den zugehörigen Nationalmannschaften ergibt.“

„nextbikes sind besonders langlebige und robuste Fahrräder. Zwar sind die Räder für das Trainingszentrum Kienbaum nicht mehr mit unserem System kompatibel, sie sind aber darüber hinaus einwandfrei. Im Sinne der Nachhaltigkeit freuen wir uns deshalb, dass wir mit diesen Rädern flexible Mobilität und dadurch einen echten Mehrwert für die Anlage schaffen können“, so Matthias Nantke, der auf Seiten von nextbike für das Projekt verantwortlich ist.

„Wir sind stolz, das Olympische und Paralympische Trainingszentrums Kienbaum zu unterstützen“, sagt Hans-Ulrich Schlender, Geschäftsführer der EDEKA-Markt Minden-Hannover GmbH. „Damit ergänzen und stärken wir das nationale Engagement des EDEKA-Verbunds, der Premium Partner von Team Deutschland ist. Bereits seit 2016 steht EDEKA den Team Deutschland-Athleten als Ernährungsexperte zur Seite und begleitet sie auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen. Diese Partnerschaft wird auch lokal gelebt. So unterstützen Kaufleute und Märkte der EDEKA Minden-Hannover Athleten aus der Region auf ihrem sportlichen Weg.“

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.