Menü
Presse

Verantwortung

EDEKA Minden-Hannover Stiftung spendet 5.000 Euro an die Johanniter-Jugend im Landesverband Berlin/Brandenburg

23. Februar 2022 • Berlin

Regina Berndt (EDEKA-Vertriebsleiterin für den regionalen Vertrieb in der Region Berlin-Brandenburg, links) übergab den symbolischen Spendenscheck an Jaqueline Neumann (ehrenamtliches Mitglied der Johanniter-Jugend im Landesverband Berlin/Brandenburg und Vorsitzende vom Fachausschuss Inklusion und Vielfalt, Mitte), sowie an Marie-Luisa Klein (Jugendbildungsreferentin im Landesverband Berlin/Brandenburg, rechts). Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover

Die gemeinnützige EDEKA Minden-Hannover Stiftung spendete 5.000 Euro an die Johanniter-Jugend im Landesverband Berlin/Brandenburg. Regina Berndt, EDEKA-Vertriebsleiterin für den regionalen Vertrieb in der Region Berlin-Brandenburg, übergab nun den symbolischen Spendenscheck an Jaqueline Neumann, ehrenamtliches Mitglied der Johanniter-Jugend und Vorsitzende vom Fachausschuss Inklusion und Vielfalt, sowie an Jugendbildungsreferentin Marie-Luisa Klein.

Als größter Lebensmittelhändler in der Region übernimmt die EDEKA Minden-Hannover in ihrem Absatzgebiet seit Jahrzehnten nicht nur Verantwortung für Lebensmittel, sondern auch für die Gesellschaft, für ihre Mitarbeiter, für die Umwelt und für ihre Region. Diesem Anspruch kommt die genossenschaftlich organisierte Regionalgesellschaft mit ihrer gemeinnützigen EDEKA Minden-Hannover Stiftung nach. Seit Anfang 2020 wurde eine stärkere Einbindung des Einzelhandels vor Ort etabliert. Sogenannte Botschafter-Teams unterstützen die Arbeit der Stiftung, indem sie Spenden an gemeinnützige Organisationen oder Einzelpersonen in ihrer Region übergeben.

Unterstützung der Johanniter-Jugend im Landesverband Berlin/Brandenburg

Die Johanniter-Jugend im Landesverband Berlin/Brandenburg ist der demokratische Jugendverband der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in der Region. Sie bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, an klassischen Jugendfreizeiten, Fort- und Weiterbildungen und Bildungsangeboten teilzunehmen. Im Jahre 2020 wurde der Fachausschuss Inklusion und Vielfalt gegründet, da der Jugendverband es als wichtige Aufgabe sieht, jeden Menschen willkommen zu heißen, niemanden auszugrenzen und aktiv mit einzubinden.

Das Spendengeld wird für ein Fortbildungswochenende mit dem Titel „Augen auf! Vorurteile erkennen und ihnen entgegenwirken“ verwendet. Unter anderem befassen sich die Jugendlichen mit der Frage, wie Vorurteile im Alltag entstehen. Zusätzlich sollen die Johanniter-Jugend-Mitglieder ein besseres Verständnis für die bunte Vielfalt im alltäglichen Leben entwickeln.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.