Menü
Presse

Verantwortung

EDEKA Minden-Hannover Stiftung spendet 5.000 Euro an den „Laughing Hearts e.V.“ in Berlin-Brandenburg

20. Oktober 2022 • Berlin

Kürzlich übergab Regina Berndt, regionale Vertriebsleiterin für den selbstständigen Einzelhandel in Berlin und Brandenburg (2. vl.), den symbolischen Spendenscheck an Stefan Nespethal, Finanzvorstand des „Laughing Hearts e.V.“, Dajana Dorn aus dem Projektmanagement (links) und Maike Wende aus der Projekt- und Eventkoordination. Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover.

Die gemeinnützige EDEKA Minden-Hannover Stiftung spendet 5.000 Euro an den Charity-Verein „Laughing Hearts“. Den Kontakt zum Verein stellte die selbstständige EDEKA-Kauffrau und Stiftungsbotschafterin Kathrin Schmitt her. So übergab Regina Berndt, regionale Vertriebsleiterin für den selbstständigen Einzelhandel in Berlin und Brandenburg, nun den symbolischen Spendenscheck an Stefan Nespethal, Finanzvorstand des „Laughing Hearts e.V.“, Dajana Dorn aus dem Projektmanagement und Maike Wende aus der Projekt- und Eventkoordination.

Der Verein „Laughing Hearts“ steht wortwörtlich für lachende Kinderherzen. Genau dies ist auch der Beweggrund des Vereins: Kindern und Jugendlichen ihr Lachen zurückzugeben und ihnen das Gefühl zu vermitteln, ein Teil der Gesellschaft zu sein. Der Verein wurde im Jahr 2009 gegründet und engagiert sich seither für Kinder und Jugendliche in der Region Berlin und Brandenburg. Derzeit betreut der Verein in 22 sozialen Einrichtungen in neun Bezirken rund 2.500 Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 18 Jahren. Der Alltag in den Einrichtungen orientiert sich am Leben in einer großen Familie. Für die Kinder und Jugendlichen sind Aktivitäten wie ein Besuch im Zoo, die Mitgliedschaft in einem Sportverein, der Nachhilfeunterricht oder kleine Aufmerksamkeiten keine Selbstverständlichkeit. Dank Spenden, wie die der EDEKA Minden-Hannover Stiftung, schafft der Verein diese Möglichkeiten und sorgt so für mehr Lebensqualität bei den „Laughing Hearts Kids“.

Als größter Lebensmittelhändler in der Region übernimmt die EDEKA Minden-Hannover in ihrem Absatzgebiet seit Jahrzehnten nicht nur Verantwortung für Lebensmittel, sondern auch für die Gesellschaft, für ihre Mitarbeiter, für die Umwelt und für ihre Region. Diesem Anspruch kommt die genossenschaftlich organisierte Regionalgesellschaft mit ihrer gemeinnützigen EDEKA Minden-Hannover Stiftung nach – mit konsequenter Einbindung des Einzelhandels vor Ort. Sogenannte Botschafter-Teams unterstützen die Arbeit der Stiftung, indem sie Spenden an gemeinnützige Organisationen oder Einzelpersonen in ihrer Region übergeben.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.