Menü
Presse

Verantwortung

EDEKA Minden-Hannover Stiftung spendet 2.500 Euro an den Helfende Hände e. V. Dessau-Roßlau

17. Januar 2024 • Dessau-Roßlau

(v.l.n.r.) EDEKA-Verkaufsleiter Peter Farbacher, Andreas Gaul, Marktleiter des EDEKA Centers in Dessau und Cornelia Berger, Leiterin Kindertreff mit Herz des Helfende Hände e. V., kamen zur symbolischen Spendenscheckübergabe zusammen. (Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover/Thomas Meinicke)

Die gemeinnützige EDEKA Minden-Hannover Stiftung spendet 2.500 Euro an den Verein Helfende Hände in Dessau-Roßlau. Stiftungsbotschafter und EDEKA-Verkaufsleiter Peter Farbacher übergab nun gemeinsam mit Andreas Gaul, Marktleiter des EDEKA Centers in Dessau, den symbolischen Spendenscheck an Vertreter des Vereins Helfende Hände.

Der Verein aus Dessau-Roßlau hat sich die Förderung sozial benachteiligter Kinder zur Aufgabe gemacht. Durch tägliche Betreuungsangebote in Vereinsräumlichkeiten mit Nachhilfemöglichkeiten, Sportpatenschaften und Feriencamps wird ein Ort geschaffen, an dem benachteiligte Kinder Freunde treffen, Hausaufgaben erledigen und an zahlreichen Freizeitaktivitäten teilnehmen können. Das Team besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitenden, die sich allesamt mit großem Engagement für Benachteiligte einsetzen. Der Verein legt besonderen Wert darauf, eng mit den Eltern der betreuten Kinder sowie mit Schulen und Schulsozialarbeitern zusammenzuarbeiten. „Das hohe ehrenamtliche Engagement des Vereins beeindruckt mich sehr und daher war es mir ein besonderes Anliegen, die Spende hier einzusetzen“, so Peter Farbacher.

Als größter Lebensmittelhändler in der Region übernimmt die EDEKA Minden-Hannover in ihrem Absatzgebiet seit Jahrzehnten nicht nur Verantwortung für Lebensmittel, sondern auch für die Gesellschaft, für ihre Mitarbeiter, für die Umwelt und für ihre Region. Diesem Anspruch kommt die genossenschaftlich organisierte Regionalgesellschaft mit ihrer gemeinnützigen EDEKA Minden-Hannover Stiftung nach – mit konsequenter Einbindung des Einzelhandels vor Ort. Sogenannte Botschafter-Teams unterstützen die Arbeit der Stiftung, indem sie Spenden an gemeinnützige Organisationen oder Einzelpersonen in ihrer Region übergeben.

Mit einem Außenumsatz von rund 11,3 Milliarden Euro und rund 75.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.