Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

EDEKA Minden-Hannover stellt kostenlosen Shuttle-Service für Kunden aufgrund geringer Resonanz ein

26. Januar 2021 • Herford

Auf Wunsch der Kunden rief die EDEKA Minden-Hannover nach der Schließung des EDEKA Centers in der Ernstmeierstraße Ende November vergangenen Jahres einen kostenlosen Shuttle-Service ins Leben. Nach nun acht Wochen zieht der Lebensmitteleinzelhändler ein ernüchterndes Resümee über die Nutzung und stellt den Shuttle-Bus zum 31. Januar ein. Der Grund: Die sehr geringe Auslastung des Einkaufservices ist ökologisch nicht vertretbar.

Zweimal wöchentlich fährt der EDEKA-Einkaufsbus seit dem 1. Dezember letzten Jahres von der Ernstmeierstraße (Standort EDEKA Center) zum MARKTKAUF Herford sowie zum EDEKA Center Wehrmann und wieder zurück. Für Kunden ist der Shuttle-Service kostenlos. Leider blieb die erhoffte Resonanz auch nach der Anpassung der Fahrzeiten aus – nur sehr wenige Kunden nutzen das Angebot. Daher kommt die EDEKA Minden-Hannover jetzt zu dem Entschluss, den Shuttle-Service zum 31. Januar 2021 einzustellen – auch der Umwelt zuliebe.

„Den Bus jedes Mal fast leer oder mit maximal einer Handvoll Personen durch die Stadt fahren zu lassen, ist allein schon aus ökologischer Sicht nicht sinnvoll. Die wenigen Kunden, die den Shuttle-Service regelmäßig in Anspruch genommen haben, haben wir bereits informiert", so Thorsten Take, Marktleiter im MARKTKAUF Herford.

„Als sachkundiger Bürger und Mitglied im Verkehrausschuss der Stadt Herford werde ich – auch aufgrund der Sorge der weniger mobilen Anwohner – die Schaffung der bereits seit vielen Jahren geforderten Bushaltestelle ‚Am Deichkamp‘ nochmal aktiv im Ausschuss vorantreiben. Das hätte den großen Vorteil, dass die Kunden aus dem Ortsteil Friedenstal mehrmals täglich mit dem Bus zu ihrer EDEKA-Einkaufsstätte gelangen können", betont Manfred Mohning, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Friedenstal.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.