Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA Minden-Hannover gewinnt den renommierten Corporate Health Award 2020 in der Branche Handel

• Auszeichnung für betriebliches Gesundheitsmanagement

• Regelmäßige Gesundheitsangebote für Mitarbeiter

• Soziale Nachhaltigkeit bekommt höheren Stellenwert

23. Dezember 2020 • Minden

Die EDEKA Minden-Hannover wurde jetzt mit dem renommierten Corporate Health Award 2020 in der Branche Handel ausgezeichnet. Das Unternehmen konnte mit seinem betrieblichen Gesundheitsmanagement überzeugen. Gerade im Jahr 2020 wurden Betriebe durch die Corona-Pandemie vor immense wirtschaftliche und personelle Herausforderungen gestellt. Umso wichtiger ist es, dass die EDEKA Minden-Hannover sich mit ihrem Engagement für die Mitarbeitergesundheit einsetzt.

Der von der EuPD Research Sustainable Management GmbH und der Handelsblatt Media Group im Jahr 2009 initiierte Corporate Health Award wird jährlich an jene Arbeitgeber verliehen, die sich nachweislich überdurchschnittlich für die Gesundheit der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren und eine vorausschauende, nachhaltige Personalstrategie verfolgen.

Pionier im betrieblichen Gesundheitsmanagement
„Die EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG ist zweifelsohne einer der Pioniere im betrieblichen Gesundheitsmanagement und damit ein würdiger Gewinner des diesjährigen Corporate Health Award. Bereits 2015 wurden unternehmensweite Mindeststandards für das Corporate Health-Management formuliert, um das Wohlbefinden der Beschäftigten zu stärken und langfristig zu erhalten. Besonders originell ist die Einführung eines Medaillen-Systems, welches Marktleiter im EDEKA-Lebensmitteleinzelhandel bei der schrittweisen und strukturierten Implementierung und Weiterentwicklung des Gesundheitsmanagements vor Ort unterstützt“, so Steffen Klink, Director Corporate Health Award.

Soziale Nachhaltigkeit bekommt höheren Stellenwert
Im Vergleich mit den anderen Bewerbern konnte sich die EDEKA Minden-Hannover erfolgreich gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Insgesamt 352 Bewerber aus 15 unterschiedlichen Branchen gab es. Alle haben sich einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Auswahlverfahren gestellt. Eines wurde dabei deutlich: Viele Unternehmen haben erkannt, dass es für die Positionierung im Markt immer wichtiger wird, nicht nur ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit, sondern auch soziale Nachhaltigkeit als strategisches Ziel zu fokussieren.

Regelmäßige Gesundheitsangebote für ihre Mitarbeiter
Die EDEKA Minden-Hannover zeigt ihre Wertschätzung gegenüber den Beschäftigten durch viele Gesundheitsangebote. „Neben den QualitätsstandardsArbeitssicherheit, BEM oder gesunde Führung liegen uns insbesondere Dinge am Herzen, mit denen kleine Highlights für unsere Mitarbeiter geschaffen werden. Beispiele sind die Teilnahme am jährlichen B2Run, ein 48h-Check-Up oder der Fitness-Truck im Bereich Logistik“, so AndréPointmayer, Geschäftsbereichsleiter Personalentwicklung bei der EDEKA Minden-Hannover. Der B2Run-Firmenlauf in Hannover und Berlin ist ein Angebot, um fit und gesund zu bleiben – hier gehen zahlreiche EDEKAner gemeinsam an den Start. Die Chance auf den persönlichen Gesundheitsscheck „48-h-Check-Up“ haben sich Führungskräfte, vorwiegend aus dem Einzelhandel, im Jahr 2019 nicht entgehen lassen. Der Messgurt ermittelt 17 unterschiedliche Gesundheitsparameter, u. a. Werte zu Aktivität, Fitness, Schlaf oder Diabetes- und Schlaganfall-Risiko. Im Anschluss ist an einem Ampelsystem erkennbar, in welchen Bereichen Handlungspotential besteht. Ein weiteres Angebot der EDEKA Minden-Hannover ist der als Sportstudio umgebaute Fitness-Truck. 2019 ist er als Pilotprojekt an den LogistikstandortenLandsberg, Osterweddingen, Freienbrink, Mittenwalde und Lauenau gestartet. Ein voller Erfolg: An allen Standorten wurde der Truck sehr gut angenommen und zahlreiche Mitarbeiter haben regelmäßig trainiert. Die positiven Ergebnisse können sich sehen lassen: So verringerten sich zum Beispiel Rückenschmerzen oder der Körperfettanteil der Beschäftigten. Im kommenden Jahr soll der Fitness-Truck auch am Logistikstandort in Wiefelstede an den Start gehen.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.