Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA-Markt in der Martin-Luther-Straße zukunftsfähig aufgestellt

• Platz für noch mehr Vielfalt im Sortiment

• Regionalität steht im Fokus

• Moderne Technik für geringen Energieverbrauch

• Soziales Engagement vor Ort

• Flexibles und bequemes Einkaufen

02. Juni 2022 • Berlin

Die Umbauarbeiten im EDEKA-Markt an der Martin-Luther-Straße sind nach insgesamt sechs Monaten beendet. Dabei wurde der Vollsortimenter modernisiert und zukunftsfähig aufgestellt. Heute öffnet der Markt endlich wieder seine Türen und bietet seinen Kunden ein neues Einkaufserlebnis mit Wohlfühlambiente. „Wir freuen uns, unsere Kunden wieder begrüßen zu können. Sie werden begeistert sein von dem vielfältigen Frische-Sortiment und der modernen Atmosphäre, die der neue Markt bietet“, betont Martin Schult, der seit 2020 Marktleiter des EDEKA-Marktes in Berlin-Schöneberg ist.

Der alte Markt war nicht mehr zeitgemäß. „Mit dem neuen Markt sind wir nun gut für die Zukunft aufgestellt. Die Nahversorgung der Bürgerinnen und Bürger sowie die wirtschaftliche Zukunft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sichergestellt“, freut sich Martin Schult. Nach mehr als 40 Jahren am Standort erstrahlt der 367 Quadratmeter große Markt nun in einem gänzlich neuen Erscheinungsbild. Dabei sorgt eine Komplettsanierung für eine moderne und freundliche Atmosphäre. Unverändert bleiben der persönliche Service, die wohlsortierte Warenvielfalt, die hohe Qualität und die verlässliche Frische – so kennen Kundinnen und Kunden den EDEKA-Markt in der Martin-Luther-Straße seit Jahren.

Platz für noch mehr Vielfalt im Sortiment

Der Markt bietet mit allein rund 2.000 Artikeln von GUT&GÜNSTIG-Produkten auf Discount-Preisniveau über Markenartikel bis hin zu nationalen und internationalen Spezialitäten eine große Auswahl. Der Fokus liegt im gesamten Markt auf Frische und Vielfalt in EDEKA-Qualität. In der Obst- und Gemüseabteilung gibt es neben heimischen und saisonalen Produkten auch exotische Früchte aus Europa und der Welt. Das Sortiment an Bio- und regionalen Produkten sowie vegetarischen und veganen Artikeln ist bereits umfangreich und wird stetig weiter ausgebaut. Ideal: Mit den EDEKA-Mehrweg-Netzen ist es beim Einkauf von Obst und Gemüse möglich, auf Plastiktüten zu verzichten. Für Fragen und persönliche Beratung steht den Kunden das Markt-Team jederzeit zur Seite.

Regionalität steht im Fokus

Martin Schult und sein Team legen großen Wert auf Regionalität. „Wir arbeiten bewusst mit vielen regionalen Lieferanten zusammen, um die Wirtschaftskraft vor Ort zu stärken“, erklärt er. Zu den rund zehn regionalen Lieferanten gehören unter anderem Hemme Milch, Tims Backwaren, Lobetaler, Spreequelle, Berliner Kaffeerösterei und Spreewälder. Weitere regionale Produkte sind unter der Kennzeichnung EDEKA Heimatliebe im Sortiment zu finden.

Moderne Technik für geringen Energieverbrauch

Auch durch seine umweltfreundliche Ausstattung punktet der Markt: Die Kühlmöbel arbeiten ab sofort mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und werden zur konstanteren Temperaturführung mit Glastüren verschlossen. Die alten Kassen und Waagen wurden entfernt und durch neue Geräte ersetzt. Unzählige Meter Kabel sind gezogen, eine neue IT-Infrastruktur und ein neues Warenwirtschaftssystem wurden installiert. Mit dem Umbau wurden nun auch größere technische Arbeiten durchgeführt, wie die Neuinstallation der gesamten Elektro-Unterverteilung und der Lüftungsanlage sowie die Installation einer neuen Brandmeldeanlage.

Soziales Engagement vor Ort

Neben der Liebe zu Lebensmitteln haben auch die Bedürfnisse der Menschen in der Region für den Markt eine große Bedeutung. Martin Schult und sein Team fühlen sich der Region verbunden und engagieren sich für soziale Belange vor Ort. „Ich finde es wichtig, einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Deswegen wird für mich das soziale Engagement in unserer Region groß geschrieben“, erläutert er. So werden regelmäßig Spenden über den Pfandautomaten gesammelt. Die Lebensmittelspenden gehen an die Berliner Tafel und werden für das Foodsharing genutzt.

Flexibles und bequemes Einkaufen

Der EDEKA-Markt in der Martin-Luther-Straße ist nun ein moderner Verbrauchermarkt mit zeitgemäßem Standard. Der Kassenbereich verfügt über drei Kassen. Für einen schnelleren Bezahlvorgang stehen den Kunden dabei ab sofort zusätzlich drei Self-Scanning-Kassen zur Verfügung. Für den kleinen Einkauf können die Kunden eine Expresskasse nutzen. Eine übersichtliche Präsentation der Waren sorgt für das einfache Finden der gewünschten Produkte, breite Gänge und niedrige Regale garantieren ein angenehmes Einkaufen für Alt und Jung. Ein weiteres Highlight: Im gesamten Markt gibt es kostenloses WLAN. Geöffnet ist der EDEKA-Markt montags bis samstags von 7 bis 22 Uhr – genügend Zeit für die Kunden, das moderne Einkaufsambiente zu genießen.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.