Menü
Presse

Einzelhandel  |  Verantwortung

EDEKA Grauhorststraße in Wolfsburg übergibt 1.500 Euro Pfandspende

17. Juni 2020 • Wolfsburg

Spendenübergabe EDEKA Grauhorststraße Wolfsburg
Spendenübergabe am EDEKA-Markt in der Grauhorststraße in Wolfsburg an den Caritasverband Wolfsburg.

Wenn jeder gibt, was er kann, dann kommt einiges zusammen: Im EDEKA Grauhorststraße konnte der Caritasverband Wolfsburg einen Betrag in Höhe von insgesamt 1.500 Euro in Empfang nehmen. Das Geld wird an den dreijährigen Kirill aus Russland gehen, der seit seiner Geburt an einer schweren Behinderung leidet.

Mit dem Geld soll ein wenig mehr Lebensqualität in Kirills junges Leben gebracht werden. Der Kontakt zu der Familie kam über Olga Wagner zustande – die in Deutschland lebende Großmutter des Dreijährigen –, die jede Woche in dem EDEKA Grauhorststraße einkauft. Sie weiß das Engagement der Kunden für ihren Enkel sehr zu schätzen. Auch Marktleiter Emil von Gostomski ist begeistert von der Spendenhöhe: „Wir freuen uns sehr, dass wir Kirill zusammen mit unseren Kunden eine spezielle Badewannenliege und lebenswichtige Medikamente ermöglichen können.“ Der Betrag setzt sich aus Pfandbons zusammen, die die Kunden bei der Rückgabe von Getränkeflaschen in eine Box im Markt einwerfen. Mit dieser Aktion unterstützen die EDEKA-Kunden Initiativen, die sich vor Ort für einen guten Zweck engagieren.

Der Großteil der EDEKA-Einzelhändler der EDEKA Minden-Hannover beteiligt sich an der Pfandspende-Aktion. Geld-Geber sind die Verbraucher. Denn immer mehr Kunden lösen ihre Leergut-Bons nicht selbst ein, sie spenden den Bon – und damit das Pfandgeld.

Der Grundstein der EDEKA Minden-Hannover – die EDEKA Minden eG – wurde 1920 in Minden als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gelegt. 2020 feiert die Genossenschaft somit ihr 100-jähriges Bestehen. Mit einem Umsatz von 9,79 Milliarden Euro und rund 73.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels ist die EDEKA Minden-Hannover heute die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Aktuell zählen 566 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der 1.488 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern. Außerdem gehören fünf Produktionsbetriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) und ein Produktionsbetrieb für Frischfisch und Fischprodukte (Hagenah) zum Unternehmensverbund.