Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA Center Wolfsburg Nordstadt spendet 1.500 Euro an soziale Einrichtungen in Wolfsburg

· Wolfsburger Verwaltungsspitze und WMG beim Marktrundgang 

· EDEKA Center-Team übernimmt gesellschaftliche Verantwortung

04. Dezember 2020 • Wolfsburg

Marktrundgang_EDEKA_Center_Wolfsburg_Nordstadt
Klaus Mohrs (Oberbürgermeister), Immacolata Glosemeyer (Ortsbürgermeisterin), Carl-Niklas Daser (Geschäftsbereichsleiter für Standortsicherung bei der EDEKA MIHA Immobilien-Service GmbH Hannover), Jörg Lilienkamp (Marktleiter des EDEKA Centers), Dennis Weilmann (Wirtschaftsdezernent der Stadt Wolfsburg), Jens Hofschröer (WMG-Geschäftsführer), Kai-Uwe Hirschheide (Stadtbaurat) beim Marktrundgang (von links).

Anlässlich der gestrigen Neueröffnung des modernen EDEKA Centers Wolfsburg-Nordstadt, hat das Markt-Team 1.500 Euro an drei soziale Einrichtungen gespendet. Über je 500 Euro können sich die Kindertagesstätten St. Thomas und St. Bernward, sowie die Kinderklinik Villa Bunterkund freuen. Jörg Lilienkamp, Marktleiter des EDEKA Centers und Carl-Niklas Daser, Geschäftsführer für Standortsicherung bei der EDEKA MIHA Immobilien-Service GmbH Hannover, übergaben jetzt die drei Spenden. Wofür das Geld eingesetzt wird steht bislang noch nicht fest. Das Besondere: Die Kinder entscheiden über den Verwendungszweck. Auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer sowie Wirtschaftsdezernent Dennis Weilmann; WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer, und Kai-Uwe Hirschheide vom Stadtbaurat machten sich beim Marktrundgang ein Bild vom neuen Leuchtturm-Projekt der EDEKA Minden-Hannover in der Region.

Die Neuaufstellung des EDEKA Centers in der Teichbreite wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg und der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) mit auf den Weg gebracht. „Gemeinsam mit EDEKA freuen wir uns, dass es gelungen ist, hier einen zukunftsweisenden Lebensmittelmarkt mit außergewöhnlicher Architektur und nachhaltiger Bauweise realisieren zu können. Mit einem modernen und attraktiven Vollsortiment stärkt das neue EDEKA Center die Nahversorgungsstruktur in der Wolfsburger Nordstadt und trägt damit wesentlich zur Lebensqualität bei", so Jens Hofschröer.

EDEKA Center-Team übernimmt gesellschaftliche Verantwortung

Das EDEKA Center Wolfsburg Nordstadt unterstreicht mit seinem sozialen Engagement die regionale Verbundenheit zur Stadt Wolfsburg. „Uns liegt das soziale Engagement vor Ort ganz besonders am Herzen", betont Jörg Lilienkamp.

Die ersten 500 Euro gingen an die Kindertagesstätte St. Thomas des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen. Natur und Bewegung bilden die Schwerpunkte des pädagogischen Angebots. Von Ganztagsbetreuung, über Spielangebote bis hin zu Bewegungsförderung – hier erhalten, sowohl Kinder, als auch ihre Familien wertschätzende Begleitung. Ziel ist es, die Persönlichkeitsentwicklung und Lern- und Bildungsfähigkeit von Kindern zu fördern. Anlässlich der Spendenübergabe waren Brigitte Giménez, Leitung der Kindertagesstätte und Stefania Calanni, Erzieherin vor Ort. „Wir freuen uns sehr über die Spende des EDEKA Centers und wir bedanken uns ganz besonders im Namen unserer Kinder", so Brigitte Giménez.

Weitere 500 Euro nahm die Kindertagesstätte St. Bernward entgegen. In sieben Kindergarten- und Krippengruppen erhalten die Mädchen und Jungen durch 109 Erzieher umfassende Betreuung. Neben musikalischen, religiösen und Sportangeboten, gibt es gruppenübergreifend Kurse, wie Psychomotorik und Trommeln. Ein Highlight ist das Vorschulprojekt: Jeden Donnerstag haben Vorschulkinder die Chance, einige Stunden in einem Schulraum zu verbringen. Hier können Sie Schulluft schnuppern, altersspezifische Themen und Fertigkeiten erarbeiten und sich untereinander besser kennenlernen. Unter anderem stehen Kurse, wie Naturwissenschaften, logisches-, mathematisches-Denken und Sprachtraining auf dem Programm.

„Wir danken dem neuen EDEKA Center Wolfsburg Nordstadt ganz herzlich für diese großzügige Unterstützung der Kindertagesstätte – die dort den Kindern zugutekommt", sagt Gabriele Zawadzki, Leitung der Kindertagesstätte St. Bernward. Begleitet zu dem Termin wurde sie von ihrer Stellvertreterin Wioletta Schreiter.

Der dritte Spendenempfänger ist die Kinderklinik Villa Bunterkund, die offen für Kinder mit Krebs oder ansteckenden Krankheiten steht. In wohnlicher Atmosphäre können die kleinen Patienten kochen, fernsehen oder in der Chillout-Lounge neue Kraft schöpfen. Das Team aus zwei Erzieherinnen und einer Bundesfreiwilligendienstleistenden, spielt mit den Mädchen und Jungen, tröstet sie oder hat einen offenes Ohr für ihre Eltern. Prof. Dr. med Jacqueline Bauer, Fachärztin für Kinderheilkunde, Neonatologie, PädiatrischeIntensivmedizin und Ernährungsmedizin, in der Kinderklinik Villa Bunterkund, nahm die Spende des EDEKA Centers dankend entgegen.

EDEKA Center übernimmt gesellschaftliche Verantwortung

Mit den Spenden unterstreicht das EDEKA Center in Wolfsburg seine enge Zusammenarbeit und Unterstützung von regionalen Organisationen. „Ich freue mich sehr, dass wir mit unserer Neueröffnung jetzt die hervorragende Arbeit der drei sozialen Organisationen unterstützen können", betont Jörg Lilienkamp.

Der Grundstein der EDEKA Minden-Hannover – die EDEKA Minden eG – wurde 1920 in Minden als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gelegt. 2020 feiert die Genossenschaft somit ihr 100-jähriges Bestehen. Mit einem Umsatz von 9,79 Milliarden Euro und rund 73.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels ist die EDEKA Minden-Hannover heute die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Aktuell zählen 566 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der 1.488 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern. Außerdem gehören fünf Produktionsbetriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) und ein Produktionsbetrieb für Frischfisch und Fischprodukte (Hagenah) zum Unternehmensverbund.