Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

EDEKA Center im Weserpark spendet 10.000 Euro an soziale Einrichtungen in Bremen

· EDEKA Center-Team übernimmt gesellschaftliche Verantwortung

07. Dezember 2020 • Bremen

Anlässlich der Neueröffnung des größten und günstigsten EDEKA Centers in Bremen, am 26. November, hat das EDEKA Center im Weserpark jetzt 10.000 Euro an vier soziale Einrichtungen gespendet. Über je 2.500 Euro können sich die Vereine Kinderbauernhof, Trauerland e.V., das Jugendhaus Tenever und die Bremer Tafel freuen. Passend zum Motto des Markt-Teams „Wir lieben dann mal los" wurde hier Nächstenliebe großgeschrieben. Rainer Ehme, Marktleiter des EDEKA Centers und Ralf Meyer, Verkaufsleiter bei der EDEKA Minden Hannover übergaben an vier Terminen die Spenden. Wofür die Spenden eingesetzt werden steht bislang noch nicht fest. Das Besondere: Die Kinder dürfen mit über die Verwendung entscheiden.

„Mein Team und ich fühlen uns der Region sehr verbunden" betont Marktleiter Rainer Ehme. Deshalb setzt sich das EDEKA Center mit der Neueröffnung auch für soziale Belange vor Ort ein.

Die ersten 2.500 Euro gingen an den Verein Kinderbauernhof Tenever am 26. November. Das Angebot der Organisation von Petri und Eichen umfasst Freizeitangebote wie Tierführungen, Naturerlebnisse oder handwerkliche Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und deren Familien aus Bremen und Umgebung. Ziel ist die Vermittlung von Wertschätzung gegenüber Tier und Natur. Der Hof ist das Zuhause verschiedener Tiere, unter anderem leben dort unterschiedliche Schafrassen, Hühner und Gänse. Mit Hilfe der Spende des EDEKA Centers kann ein neuer Weidezaun für die Schafe errichtet werden. Anlässlich der Spendenübergabe waren Frank Weber, Hofleiter des Kinderbauernhofs und Frau Cemile Tolan, Fachbereichsleitung
Jugendförderung von Petri und Eichen vor Ort.

Weitere 2.500 Euro erhielt das JugendhausTenever, desselben Trägers am 5. Dezember. Als Treffpunkt für junge Menschen im Alter zwischen 10 und 21 Jahren sind hier alle Jugendlichen willkommen, unabhängig von Nationalität, Geschlecht oder ihrer Religion. Ziel der Jugendeinrichtung ist es, die Jugendlichen bei ihrer persönlichen Weiterentwicklung zu unterstützen, ihre Ressourcen und sozialen Kompetenzen zu fördern. Von Spiel- und Sportangeboten, über Nachhilfe, bis hin zum gemeinsamen Kochen – hier wird der Spaßfaktorgroßgeschrieben. „Wir danken dem neuen EDEKA Center im Weserpark ganz herzlich für diese großzügige Unterstützung zweier unserer Projekte – die dort den Kindern und Jugendlichen in Teneverzugutekommt", sagt CemileTolan, Fachbereichsleitung Jugendförderung bei der Petri und Eichen GmbH.

Der dritte Spendenempfänger ist der Verein Trauerland e.V., der trauernde Kinder und Familien seit 20 Jahren durch kostenlose Hilfsangebote unterstützt. Wenn Kinder ihre Mutter, ihren Vater oder einen anderen geliebten Menschen verloren haben, gerät ihre Lebenswelt ins Wanken. In den Trauergruppen, die es hier für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Eltern gibt, erfahren die Betroffenen professionelle Begleitung und das Gefühl einer Gemeinschaft, die ihnen Halt gibt. In Bremen plant der gemeinnützige Verein einen Umzug an einen neuen Standort in Horn. Damit genügend Geld für die Ausstattung neuer Kinderräume zu Verfügung steht, nahm der Trauerland e.V. die Spende des EDEKA Centers dankend entgegen. Die Spendenübergabe fand am 26. November statt und wurde von Frau Yvonne Ritzmann, Leiterin Fundraising entgegengenommen.

Auch die Bremer Tafel wurde am 5. Dezember mit 2.500 Euro unterstützt. Seit 25 Jahren setzt sich die Organisation für das Wohl von bedürftigen Mitbürgern und Mitbürgerinnen ein. Überzählige Lebensmittel werden täglich gesammelt und verteilt. Das Thema Nachhaltigkeit wird auch im EDEKA Center im Weserpark großgeschrieben. "Wir bei EDEKA setzen uns schon seit vielen Jahren gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein" sagt Marktleiter Rainer Ehme. Damit die Tafel in Zukunft noch besser in Sachen Hygienemaßnahmen im Umgang mit Lebensmitteln aufgestellt ist, wird die Spende des EDEKA Centers zur Anschaffung einer Korbwaschanlage genutzt. „Wir möchten damit erreichen, dass die auf unseren täglichen Touren zu den mehr als 160 Spendern genutzten Körben nach deren Verwendung schneller und gründlicher wieder gereinigt werden", so Uwe Schneider, Vorsitzender der Bremer Tafel.

EDEKA Center übernimmt gesellschaftliche Verantwortung

Mit den Spenden unterstreicht das EDEKA Center in Bremen seine enge Zusammenarbeit und Unterstützung von regionalen Organisationen. „Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr die hervorragende Arbeit der vier Organisationen unterstützen können und so dazu beitragen, die nicht immer ganz einfache Situation für Kinder, Jugendliche und Erwachsende besser zu machen", betont Rainer Ehme, Marktleiter des EDEKA Centers in Bremen. Das Markt-Team wird aber auch zukünftig eng mit regionalen Organisiationen zusammenarbeiten. Außerdem spendet das EDEKA Center regelmäßig Lebensmittel an die Tafel.

Der Grundstein der EDEKA Minden-Hannover – die EDEKA Minden eG – wurde 1920 in Minden als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gelegt. 2020 feiert die Genossenschaft somit ihr 100-jähriges Bestehen. Mit einem Umsatz von 9,79 Milliarden Euro und rund 73.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels ist die EDEKA Minden-Hannover heute die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Aktuell zählen 566 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der 1.488 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern. Außerdem gehören fünf Produktionsbetriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) und ein Produktionsbetrieb für Frischfisch und Fischprodukte (Hagenah) zum Unternehmensverbund.