Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA Center Bruns wird vergrößert und modernisiert

• Zukünftig breite Auswahl auf über 3.000 Quadratmetern Verkaufsfläche

• Erweiterung schafft noch besseres Einkaufserlebnis im Wohlfühlambiente

• Technische Gebäudeausstattung auf dem neuesten Stand

14. Juli 2022 • Aurich

Die Kunden des EDEKA Centers Bruns in Aurich dürfen sich in Zukunft auf eine noch breitere Auswahl und mehr Genuss freuen. Gestern bereits wurde mit den Abbrucharbeiten des derzeitigen EWE-Gebäudes begonnen, wo sich unter anderem eine Apotheke ansiedelt. Im Anschluss wird die Verkaufsfläche des Vollsortimenters ab August 2022 in neun Bauabschnitten um insgesamt 450 Quadratmeter auf dann 3.050 Quadratmeter erweitert – inklusive der Lotto-Toto-Annahmestelle, des Zeitschriftenverkaufs und einer regionalen Bäckerei. Ein Schwerpunkt des Umbaus liegt dabei insbesondere auf den Bedientheken für Fleisch, Käse und Fisch, die vergrößert, modernisiert und nach Abschluss der Arbeiten mit zusätzlichem Personal ausgestattet werden. Auch die Zahl der Ausbildungsstellen im EDEKA Center soll weiter steigen. „Wer serviceorientiert denkt, Spaß am Umgang mit den Kunden hat und sich im Lebensmitteleinzelhandel zu Hause fühlt, darf seine Bewerbung gerne direkt im Markt einreichen“, sagt Inhaber Thomas Bruns.

Erweiterung schafft noch besseres Einkaufserlebnis im Wohlfühlambiente

Der Bereich der Bäckerei im Vorkassenbereich wird mitsamt dem hellen Wintergarten auf insgesamt 210 Quadratmeter erweitert – den Kunden stehen dann innen etwa 80 und auf der Außenterrasse rund 40 Sitzplätze zur Verfügung. „Die neuen Bedientheken werden zusammen mit dem Gastronomie-Bereich und der breiten Bio-Auswahl im gesamten Sortiment das Aushängeschild des Marktes“, so Thomas Bruns, der den Markt 2010 als selbstständiger Kaufmann übernahm und hier zuvor bereits als Marktleiter tätig war. Auch seine Ausbildung hatte er im EDEKA Center Aurich abgeschlossen.

Regionalität im Fokus

Ein besonderer Fokus liegt für den Kaufmann – neben der Zusammenarbeit mit der örtlichen Tafel – in der Regionalität seiner Produkte. Lieferanten aus der direkten Umgebung beliefern den Markt unter anderem mit regionalen Eiern und Eierlikör aus Aurich. „Ich bin fest in dieser Region verankert und lege großen Wert darauf, die regionalen Betriebe zu unterstützen und meinen Kunden dadurch einen echten Mehrwert bieten zu können“, sagt Thomas Bruns.

Technische Gebäudeausstattung auf dem neuesten Stand

Mit der Erweiterung werden Thomas Bruns und sein 160-köpfiges Team den Kunden einen Supermarkt mit Wohlfühlcharakter bieten, der sich auch hinsichtlich der technischen Ausstattung auf dem neuesten Stand befindet. Neben neuen Selfscanning-Kassen erfolgt im Zuge der Modernisierung eine komplette Umstellung aller Kälteanlagen auf klimafreundliche CO2-Kältetechnik, eine Wärmerückgewinnung ist ebenfalls vorgesehen. Schon jetzt ist das EDEKA Center bereits mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet, um CO2 einzusparen.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.