Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

EDEKA Center BraWo-Park ist Landessieger beim Deutschen Fruchtpreis 2021

· Auszeichnung für herausragende Frischekompetenz

· Jury mit starkem Fokus auf regionale Produkte überzeugt

· Vielfalt mit mehr als 1.000 verschiedenen Obst- und Gemüsesorten

15. August 2021 • Braunschweig

Deutscher Fruchtpreis 2021_EDEKA Center BraWo-Park
Maria Akhavan (Rundschau für den Lebensmittelhandel/Verlagsleitung), Martin Langhanke (Abteilungsverantwortlicher O&G im EDEKA Center BraWo-Park) und sein Stellvertreter Jannek Soczka (v. li.) bei der Verleihung des Deutschen Fruchtpreises 2021 (Bildquelle: RUNDSCHAU/ A. Stephany).

Die Obst- und Gemüseabteilung im EDEKA Center BraWo-Park ist spitze. Das beweist einmal mehr der Landessieg beim Deutschen Fruchtpreis 2021, der bereits 2018 und 2019 an das Braunschweiger Team ging. Besonders begeistert war die Jury von dem großen Angebot an regionalen Produkten und der engen Zusammenarbeit mit Lieferanten aus der Region.

Marktleiter Axel Winkler und sein 197-köpfiges Team freuen sich sehr über diese Bestätigung ihres Einsatzes. Sein besonderes Lob geht an die 23 Kolleginnen und Kollegen in der Obst- und Gemüseabteilung. „Dank ihnen können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass sie unsere Obst- und Gemüseabteilung immer in einem Topzustand vorfinden." So war auch der unangemeldete Marktcheck der Jury für das Team kein Problem – im Gegenteil. „Es war für uns eine willkommene Gelegenheit zu präsentieren, welch hohen Standard wir hier für unsere Kunden bereithalten. Und wie viel Herzblut wir hineinstecken – durch Angebotsvielfalt, saisonale Sonderaktionen und eine fundierte Warenkenntnis, die wir gerne an die Kunden weitergeben." Dass der Fokus auf Regionalität auch bei der Jury so gut ankam, freut das Team besonders. „Wir haben hier im Markt und vor allem auch in der Obst- und Gemüseabteilung Regionalität und die Verbundenheit zu unserer Region schon immer gelebt. Und wir stellen fest, dass dieses Thema heute gefragter denn je ist", erklärt Martin Langhanke, Abteilungsleiter Obst und Gemüse im EDEKA Center BraWo-Park. So pflege das Team insbesondere zu den 13 Streckenlieferanten aus Braunschweig und Umgebung eine nahezu familiäre Beziehung und partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Diese Ausrichtung steht auch zukünftig im Mittelpunkt.

Der Deutsche Fruchtpreis zählt zu den begehrtesten Auszeichnungen in der deutschen Handelslandschaft. Ausgeschrieben wird er seit 25 Jahren von der Fachzeitschrift „Rundschau für den Lebensmittelhandel" und dem „Fruchthandel Magazin". Die hochkarätig besetzte Fachjury beurteilt die Teilnehmer auch anhand eines umfangreichen Fragenkatalogs, der mit der Bewerbung eingereicht werden muss. Bewertet werden u. a. die Sortimentsvielfalt, der Anteil regionaler Erzeugnisse, die Warenpräsentation sowie die Beratung vor Ort.

Das Tor zum Einkaufserlebnis

Das EDEKA Center BraWo-Park konnte bei all diesen Kriterien in seiner 650 Quadratmeter großen Obst- und Gemüseabteilungpunkten. Dafür sorgen nicht zuletzt Martin Langhanke und sein Team. Täglich kümmern sie sich darum, dass die über 1.000 verschiedenen Produkte hier in bestem Licht erscheinen. Immerhin ist die Abteilung der Eintrittsbereich für das gesamte EDEKA Center – und damit so etwas wie seine Visitenkarte. Qualität und Vielfalt müssen dafür stimmen. Letztere reicht von Bio-Produkten über Exoten bis hin zu nationalen und regionalen Produkten. Je nach Saison werden bestimmte Waren besonders kreativ präsentiert, das Auge „kauft" schließlich mit. „Von den Kunden bekommen wir dafür und für unsere gute Beratung ein positives Feedback. Das spornt uns natürlich an", freut sich Martin Langhanke. Die Sonderaktionen werden übrigens reihum im Team entwickelt. Von der Idee bis zur Umsetzung führt jeder einmal im Jahr eine Aktion durch. „Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Es fördert die Eigeninitiative und motiviert", erklärt Marktleiter Axel Winkler. Das Wissen rund um Obst- und Gemüsesorten eignen sich die Mitarbeiter bei regelmäßigen Seminaren an sowie durch Besuche direkt bei den Lieferanten vor Ort.

Neu und noch ein Pilotprojekt ist die sogenannte „Rettertüte", die die Kunden in der Abteilung zu einem günstigen Preis erhalten. Diese Tüten sind gepackt mit Obst und Gemüse „zweiter Klasse" – also Produkten, die optisch zwar nicht perfekt aussehen, aber bedenkenlos verzehrt werden können.

Der wiederholte Landessieg beim Deutschen Fruchtpreis ist für das Braunschweiger EDEKA-Team ein Ansporn, „ihre" Obst- und Gemüseabteilung stetig noch besser zu machen. Und wer weiß: Vielleicht greifen sie damit beim nächsten Deutschen Fruchtpreis sogar nach der „Krone" Bundessieg.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.