Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Bontjer überzeugt ab 3. Mai mit modernem Einkaufskomfort in ostfriesischem Ambiente

Aurich-Sandhorst, 2. Mai 2018. Frisch, modern, groß und mit echtem Heimatbezug – so präsentiert sich der neue EDEKA-Markt des selbstständigen Kaufmanns Frank Bontjer im Herzen Aurichs, nur 500 Meter vom alten Markt entfernt. Nach einer neun-monatigen Bauphase und einer vorangegangenen Abstimmungs- und Planungszeit von mehreren Jahren ist es jetzt endlich soweit: Am Donnerstag, 3. Mai, öffnet der neue Vollsortimenter an der Ecke Esenser Straße/Südeweg erstmals seine Türen und bietet echten Einkaufskomfort im heimatlichen Wohlfühlambiente – dank angenehmer Farben, übersichtlicher Gestaltung, breitem Sortiment und vor allem plattdeutschem Sprachkonzept. In der Eröffnungswoche warten tolle Sonderangebote und Gewinnaktionen auf die Kunden.

02. Mai 2018 • Aurich-Sandhorst

Mit der Eröffnung des neuen Marktes legt Frank Bontjer noch größeren Wert auf die Zufriedenheit seiner Kunden. Frische, ein umfassendes Sortiment sowie persönlicher Service und kompetente Beratung haben dabei für den Kaufmann und sein Team höchste Priorität. „Meine Mitarbeiter setzen sich mit Leidenschaft für die Bedürfnisse unserer Kunden ein und sind damit der Schlüssel zu unserem Erfolg“, betont Frank Bontjer. Dazu hat der Kaufmann sein Team erweitert und 25 neue Arbeitsplätze geschaffen. Damit sind nun 50 Mitarbeiter, inklusive fünf Auszubildenden, im EDEKA Bontjer tätig.

Nicht nur das Team, auch der Markt ist jetzt deutlich größer: Auf einer Verkaufsfläche von rund 1.550 Quadratmetern – dreimal so viel wie am alten Standort – finden die Kunden jetzt etwa 20.000 Artikel, von GUT&GÜNSTIG-Produkten auf Discount-Preisniveau über Markenartikel bis hin zu regionalen, nationalen und internationalen Spezialitäten. „Ein übersichtlicher Aufbau sorgt dabei für das schnelle Finden von Produkten und damit für einen entspannten Einkauf“, ist sich Frank Bontjer sicher. Die Mitarbeiter beraten an den Bedientheken für Fleisch, Wurst und Käse, geben Tipps zur Zubereitung oder stehen im Markt bei Fragen rund um die Produkte und Inhaltsstoffe helfend zur Seite – und das zweisprachig, auf Hoch- und auf Plattdeutsch.

Im neuen Markt wurde das EDEKA-eigene plattdeutsche Konzept umgesetzt: Die Kunden vor Ort werden nun auf Plattdeutsch angesprochen, die Werbung und auch die Inneneinrichtung sowie die Hinweisbeschilderung sind in plattdeutscher Sprache gehalten.

Große Obst- und Gemüseabteilung mit Snacks für unterwegs

Frische steht in der großzügigen Obst- und Gemüseabteilung im Fokus. Gestaltet wie ein Marktplatz finden die Sandhorster hier eine vielfältige Auswahl – von heimischem Obst und Gemüse aus der Region bis hin zu exotischen Früchten aus Europa und der Welt, auch in Bio-Qualität. An der Salatbar können sich die Kunden ihre Salate nach eigenem Geschmack ganz individuell zusammenstellen. Das große Convenience-Angebot, z. B. mit frischen Salaten, Smoothies und Snacks zum Direktverzehr, eignet sich ideal für die Mittagspause im Büro, in der Schule oder für unterwegs. Zahlreiche vegetarische und vegane Artikel sowie das umfassende Sortiment für glutenfreie und Bio-Produkte, wie z. B. Alnatura, dürfen auch im neuen EDEKA-Markt nicht fehlen.

Schlemmen im Supermarkt

Zum Verweilen vor oder nach dem Einkauf laden im Vorkassenbereich 50 Sitzplätze ein – 30 innen und 20 weitere auf der Außenterrasse. Dort können die Kunden neben Frühstücksangeboten auch Kaffee- und Teespezialitäten, Brot- und Backwaren, Kuchen und Torten sowie herzhafte Snacks und wechselnde Mittagsgerichte des Wikingerbäckers Lorenz und von der markteigenen „Heißen Theke“ genießen. Kostenfreies WLAN im Café-Bereich, die Lotto-Annahme- sowie die Poststelle, der Lieferservice und der mögliche Getränkekauf auf Kommission runden das Serviceangebot ab.

Markt mit Wohlfühlcharakter

Eine moderne und übersichtliche Gestaltung, angenehmes Licht und dezente Farben: Der neue EDEKA Bontjer zeichnet sich durch seine besondere Atmosphäre aus. Die rustikale Backstein-Optik an den Wänden und die als Scheunentore gestalteten Türen sorgen für gemütliches, ostfriesisches Ambiente. „Wir möchten, dass sich unsere Kunden wohlfühlen, ihre Heimat auch hier bei uns wiederfinden. Mit den verschiedenen Gestaltungselementen bringen wir Sandhorst in unseren Markt“, erklärt Frank Bontjer. Auch „generationenfreundliches Einkaufen“ ist hier garantiert – unter anderem durch breitere Gänge, niedrigere Regale und barrierefreieKundentoiletten. Die Auszeichnung des Handelsverbandes wird nach der Eröffnung übergeben. Direkt am Markt stehen zudem 130 großzügige Parkplätze kostenlos zur Verfügung, ebenso wie ein überdachter Fahrradstand.
Auch in Sachen Umweltschutz ist der neue Vollsortimenter vorbildlich: Beleuchtet wird es zu 100 Prozent über energiesparende LED-Systeme. Die Kühlmöbel arbeiten mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und werden zur konstanterenTemperaturführung mit Glastüren verschlossen. Außerdem senkt eine Wärmerückgewinnung den energetischen Fußabdruck des Marktes: Dabei wird der Markt mit der Abwärme aus den Kälteanlagen beheizt. Eine Stromtankstelle für Elektro-Autos und E-Bikes ist bereits beantragt und wird voraussichtlich im vierten Quartal installiert.

Starke Verbundenheit zu Sandhorst und der Region

Zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft arbeitet der EDEKA-Einzelhändler Frank Bontjer mit zahlreichen regionalen Lieferanten zusammen. Mehr als 200 Produkte kommen damit direkt aus der Region, dazu gehören z. B. Auricher Süßmost, die Weinhandlung Wolf, Thiele Tee, Wurstspezialitäten von Bley, Rückers Molkerei oder Auricher Eier.
Die Verbundenheit zur Region geht aber noch weiter. Frank Bontjer und sein Team setzen sich für soziale Belange vor Ort ein und arbeiten z. B. eng mit der örtlichen Tafel zusammen. Mehrmals wöchentlich spendet das EDEKA-Team Lebensmittel an die Einrichtung. Aber auch andere örtliche Institutionen und Vereine, wie die Spvg. Aurich, unterstützt der Kaufmann regelmäßig. Zusätzlich gibt es die Pfand-Spendebox, in die die Kunden ihre Pfandbons werfen können statt sie einzulösen. Aktuell wird so Geld für die Kirchenmäuse Sandhorst gesammelt.

Die EDEKA Minden-Hannover ist mit einem Umsatz von 9,36 Milliarden Euro und mehr als 72.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der mehr als 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern. Außerdem gehören fünf Produktionsbetriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) und ein Produktionsbetrieb für Frischfisch und Fischprodukte (Hagenah) zur EDEKA Minden-Hannover.

Die EDEKA Minden eG wurde 1920 als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gegründet. Heute zählen rund 580 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG.