Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Bülow stellt Frischeabteilung umweltfreundlich auf

Bald können sich die Kunden des EDEKA Bülow freuen: In der Frischeabteilung werden die Kühlmöbel für die neuen technischen Voraussetzungen aufgerüstet. Tiefkühltruhen werden komplett neu aufgestellt. Die komplette Kühlanlage wird nach den aktuellen technischen Erkenntnissen modernisiert. So kann der EDEKA-Markt den neuesten Umweltanforderungen gerecht werden. Während der Umbaumaßnahmen wird der betroffene Sortimentsbereich für eine Woche geschlossen. Ab dem 22. März öffnet EDEKA Bülow dann wieder seinen Kühlbereich – modern, frisch und energieeffizient. In der Zeit des Umbaus steht den Verbrauchern nur ein eingeschränktes Sortiment zur Verfügung. Deshalb gewährt Marktinhaber Bernd Bülow seinen Kunden vom 15. bis 21. März zehn Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment.

06. Februar 2018 • Halle (Saale)

„Wir bieten den Verbrauchern Frische, Service und Vielfalt, möchten aber auch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten und verantwortungsvoll handeln. Deshalb erneuern wir unsere Kältetechnikanlage und rüsten in dem Zuge auch die Kühlregale für Molkereiprodukte, Käse und Wurst in Selbstbedienung auf die neue Technik um", so Bernd Bülow. „Mit der Umstellung auf energiesparende Tiefkühlmöbel haben wir dort die technische Ausstattung hinsichtlich der Umweltverträglichkeit angepasst und können unseren Kunden einen zukunftsfähigen Markt bieten.“

Geöffnet ist EDEKA Bülow in Halle montags bis samstags von 7.00 bis 20.00 Uhr. Vom 15. bis 21. März steht im Supermarkt aufgrund der Umbaumaßnahmen kein gekühltes Sortiment zur Verfügung.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.