Menü
Presse

Einzelhandel

Das neue EDEKA Center in Lilienthal eröffnet am 17. August und überzeugt mit großer Angebotsvielfalt, Frische und Qualität

• Regionalität steht im Fokus

• Moderne Technik für geringen Energieverbrauch

• Soziale Engagement vor Ort

• Flexibles und bequemes Einkaufen

17. August 2022 • Lilienthal

Das moderne und gemütliche Design der Verkaufsfläche bildet das Highlight des neuen EDEKA Centers in Lilienthal. Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover

Frisch, regional, modern – so präsentiert sich ab Mittwoch, 17. August, das neue EDEKA Center in der Falkenberger Landstraße 7a. Bereits seit 2006 ist die EDEKA Minden-Hannover am Standort vertreten: zunächst mit einem Aktiv-Discount, seit 2014 mit einem EDEKA-Markt. Im Oktober 2020 starteten dann die umfangreichen Arbeiten für den Neubau des EDEKA Centers. Im modernen Vollsortimenter stellt Marktleiter Patrik Warminski mit seinem 106-köpfigen Markt-Team die Nahversorgung in Lilienthal sicher. „Wir freuen uns, unsere Leidenschaft zu Lebensmitteln nun im neuen EDEKA Center mit unseren Kunden teilen zu können. Sie werden begeistert sein vom breiten Warenangebot, den Bedientheken für Fleisch, Wurst, Fisch und Käse und der besonderen Atmosphäre, die der neue Markt bietet“, so Patrik Warminski, der bereits seit über fünf Jahren als Marktleiter aktiv ist. Ein Highlight des neuen EDEKA Center Lilienthal bildet das moderne und gemütliche Design der Verkaufsfläche. Auch das Markt-Team ist mit dem Neubau gewachsen, insgesamt wurden 20 neue zu den 86 bisherigen Mitarbeitern eingestellt.

Angebotsvielfalt mit Frische und Qualität
Auf der 2.945 Quadratmeter großen Verkaufsfläche finden die Kunden ein umfangreiches Warensortiment mit 40.000 Artikeln: Es reicht von GUT&GÜNSTIG-Produkten auf Discount-Preisniveau über Markenartikel bis hin zu nationalen und internationalen Spezialitäten. Der Fokus liegt im gesamten Markt auf Frische und Vielfalt in EDEKA-Qualität. In der umfangreichen Obst- und Gemüseabteilung gibt es neben heimischen und saisonalen Produkten auch exotische Früchte aus Europa und der Welt. Dabei können die Kunden mit den EDEKA-Mehrweg-Netzen umweltschonend und nachhaltig einkaufen und somit beim Verpacken der Produkte auf Plastik verzichten. Generell setzt der Markt an allen Bedientheken ein umfassendes Mehrwegkonzept um. Das Sortiment an Bio- und regionalen Produkten sowie vegetarischen und veganen Artikeln ist bereits umfangreich und wird stetig weiter ausgebaut. Täglich frisch vor Ort zubereitete Salate finden die Kunden an der großen Salatbar im Markt. An den großzügigen Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch können sich die Verbraucher künftig auf eine noch abwechslungsreichere Vielfalt freuen.

Ein besonderes Highlight ist das Angebot an Dry-Aged-Schweine- und Rindfleisch. Das sind langsam gereifte Fleisch-Spezialitäten, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. An der Bedientheke für Fisch im Vorkassenbereich können sich die Kunden auf das neue Konzept „die Fischwerker” mit angeschlossenem Gastronomiebereich freuen. Hier wird zudem der Räucherofen von nun an mit Räucherware aus Eigenproduktion überzeugen.

Regionalität steht im Fokus
Das Markt-Team legt großen Wert auf Regionalität. „Wir arbeiten bewusst mit vielen regionalen Lieferanten zusammen, um die Wirtschaftskraft vor Ort zu stärken“, erklärt Patrik Warminski. Zu den 15 regionalen Lieferanten gehören beispielsweise die Bio-Hofmolkerei Dehlwes, die Kaffee-Rösterei „de koffiemann“ und die Worpsweder Perle. Weitere regionale Produkte sind unter der Kennzeichnung „EDEKA Heimatliebe“ zu finden.

Moderne Technik für geringen Energieverbrauch
Auch in Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit ist der neue Vollsortimenter vorbildlich – die Betreibung des Marktes an sich ist CO2-neutral. Die Kühlmöbel arbeiten mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und werden zur konstanteren Temperaturführung mit Glastüren verschlossen. Durch die Abwärme der Kälteanlagen und eine Wärmepumpe wird der Markt beheizt. Zum Temperieren gibt es eine Flächenheizung in Form einer sogenannten Betonkernaktivierung. Eine umweltbewusste Bauweise sorgt zudem für ein angenehmes Raumklima. So wurden beim Bau des Marktes überwiegend umweltfreundliche Baustoffe wie z. B. Holz eingesetzt. Auch die Chancen der Gebäudedigitalisierung werden im Markt genutzt – etwa bei der Raumtemperatur-Überwachung durch die zentrale Leitwarte in Minden. Technische Anlagen können so zentral auf die Einhaltung ihrer Sollwerte hin überwacht werden.

Soziales Engagement vor Ort
Patrik Warminski und sein Team fühlen sich der Region verbunden und möchten das auch über das Sortiment hinaus zeigen. Der Markt unterstützt einige soziale Projekte örtlicher Einrichtungen, beispielsweise die Bürgerstiftung mit der Pfandspendenbox. Lebensmittel werden der Lilienthaler Tafel gespendet. Anlässlich der Neueröffnung erhalten der Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasberg sowie die Lilienthaler Tafel und die Lilienthaler Diakonie jeweils 500 Euro als Spende.

Flexibles und bequemes Einkaufen
Das EDEKA Center in Lilienthal ist ein moderner Verbrauchermarkt mit zeitgemäßen Einkaufskomfort. Der Kassenbereich verfügt über sechs herkömmliche Kassen, vier Self-Scanning-Kassen und zwei EASY Shopper-Kassen. Der modernste Einkaufswagen der Welt – der EASY Shopper – hilft, entspannter einzukaufen und ist ideal für den Einkauf ohne lange Wartezeiten. Die schnelle Bezahlung per Karte oder per EASY Shopper-App ermöglicht zudem kontaktlos zu zahlen.

Auch generationenfreundliches Einkaufen soll künftig im EDEKA Center in Lilienthal möglich sein. Breite Gänge und niedrige Regale garantieren ein angenehmes Einkaufen für Alt und Jung. Ein weiteres Highlight: Im gesamten Markt wird es kostenloses WLAN geben. Im Innenbereich stehen den Kunden im Vorkassenbereich M. Niemeyer Cigarren und die Bäckerei „Starke Bäcker“ zur Verfügung. Zur Neueröffnung wird es vorerst einen provisorischen Kunden-Parkplatz mit 80 Stellplätzen geben. Der endgültige Parkplatz wird im Frühjahr 2023 fertiggestellt.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.