Menü
Presse

Einzelhandel

Das neue EDEKA Center in den Spandau Arcaden ist eröffnet

• Angebotsvielfalt mit Frische und Qualität

• Neueste Technik – der Umwelt zuliebe

• Soziales Engagement vor Ort

07. April 2022 • Berlin

Die Kunden finden im EDEKA Center in den Spandau Arcaden ein umfangreiches Warensortiment mit über 60.000 Artikeln. Die Obst- und Gemüseabteilung verfügt über eine große Salatbar mit vor Ort zubereiteten Salaten sowie über die Kräuterfarm von INFARM. (Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover/Jochen Zick)

Frisch, regional, modern – so präsentiert sich ab heute das neue EDEKA Center in den Spandau Arcaden in der Klosterstraße 3. Im neugestalteten Vollsortimenter stellt Marktleiter Tino Fiedler mit seinem 100-köpfigen Markt-Team die Nahversorgung in Spandau sicher. Auf die Kunden wartet ein vielfältiges Sortiment und persönlicher Service. „Wir freuen uns, unsere Leidenschaft zu Lebensmitteln nun in den Spandau Arcaden mit unseren Kunden teilen zu können. Sie werden begeistert sein vom breiten Warenangebot, den großzügigen Bedientheken und der besonderen Atmosphäre, die der moderne Markt bietet“, so Tino Fiedler, der bereits seit über acht Jahren als Marktleiter aktiv ist. Mit rund 4.200 Quadratmetern Verkaufsfläche ist der neue Vollsortimenter das größte EDEKA Center in ganz Berlin.

Angebotsvielfalt mit Frische und Qualität
Die Kunden finden im EDEKA Center in den Spandau Arcaden ein umfangreiches Warensortiment mit über 60.000 Artikeln. Die Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse, Fisch und Backwaren bieten eine abwechslungsreiche Vielfalt im Frische-Sortiment. An der Bedientheke für Fisch können sich die Kunden auf das Konzept „die Fischwerker” und einzigartigen Fischgenuss freuen. Der Dry-Aged-Reifeschrank rundet das Spezialitätenangebot an der Bedientheke für Fleisch ab. Die Obst- und Gemüseabteilung verfügt über eine große Salatbar mit vor Ort zubereiteten Salaten sowie über die Kräuterfarm von INFARM. Hier wachsen verschiedene Kräuter direkt im Markt und können gleich nach der Ernte eingekauft werden. Auch am „Eat Happy“-Sushi-Stand gibt es täglich frisch zubereitete Snacks zum Mitnehmen. Im Vorkassenbereich finden die Kunden im Café Genussmeister mit 46 Sitzplätzen leckere Backwaren, vielfältige Frühstücksangebote, heiße Mittagssnacks, Kaffeespezialitäten und zahlreiche Torten- und Kuchenvariationen. Das Highlight hierbei: Die Kunden haben dank der neuen „Showbäckerei“ die Möglichkeit, beim Kneten und Backen der frischen Backwaren zu zusehen.

Tino Fiedler und sein Team legen großen Wert auf Regionalität: „Wir arbeiten bewusst mit rund 70 regionalen Lieferanten zusammen, um die Wirtschaftskraft vor Ort zu stärken.“ Dazu gehören die Berliner Kaffeerösterei, INFARM, Florida Eis und viele mehr. Weitere regionale Produkte sind unter der Kennzeichnung EDEKA Heimatliebe im Sortiment zu finden.

Neueste Technik – der Umwelt zuliebe
Auch in Sachen Umweltschutz ist der neue Vollsortimenter vorbildlich: Beleuchtet wird der Markt zu 100 Prozent mit energiesparenden LED-Systemen. Die neuen Kühlmöbel arbeiten mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und werden in der Frische-Abteilung zur konstanteren Temperaturführung mit Glastüren verschlossen. Beheizt wird der Markt mit der Abwärme der Kälteanlagen.

Noch mehr Einkaufskomfort gibt es auch beim Bezahlen an den vier Self-Scanning-Kassen, die die Wartezeit und den Bezahlvorgang deutlich verkürzen. Insgesamt stehen 1.494 großzügige Parkplätze im zugehörigen Center-Parkhaus zum bequemen Einkaufen zur Verfügung. EDEKA-Kunden können hier eine Stunde kostenlos parken.

Soziales Engagement vor Ort
Das Markt-Team fühlt sich der Region verbunden und möchte das auch über das Sortiment hinaus zeigen. Regelmäßig gehen Lebensmittelspenden an die Berliner Tafeln. Die Spenden aus der Pfandspendebox kommen zukünftig dem Kinderhospiz Sonnenhof zugute. Anlässlich der Neueröffnung spendet das Markt-Team 500 Euro an den Kindergarten Karlsson vom Dach.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.