Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

Auszeichnung kreativer Nachbarschaftsprojekte: EDEKA überreicht den Deutschen Nachbarschaftspreis der nebenan.de Stiftung in der Kategorie Nachhaltigkeit

Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter: Für ihr außergewöhnliches nachbarschaftlich-gesellschaftliches Engagement wurden gestern auf einer hybriden Preisverleihung in Berlin herausragende Projekte und Initiativen mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis 2021 ausgezeichnet. EDEKA war als langjähriger Partner der nebenan.de Stiftung in diesem Jahr wieder in zahlreichen Landesjurys vertreten und engagierte sich als Förderer des Themenpreises „Nachhaltigkeit“ auch auf Bundesebene. Den begehrten Themenpreis dieser Kategorie sicherte sich die Eh da-Initiative e.V. aus Essingen (Rheinland-Pfalz), die Artenschutz mit dem Prinzip „Unser Dorf soll schöner werden“ vereinigt. Insgesamt wurden bei der Verleihung 16 Siegerprojekte auf Landesebene sowie fünf Themensiegerprojekte geehrt. Der Deutsche Nachbarschaftspreis ging in diesem Jahr in die fünfte Runde und ist mit insgesamt 57.000 Euro dotiert.

04. November 2021 • Hamburg

Vorhang auf für lokale Nachbarschaftsprojekte
Zusammen mit der nebenan.de Stiftung engagiert sich EDEKA seit 2018 für lebendige Nachbarschaften in Deutschland. Dabei unterstützt der Lebensmittelhändler auch den Deutschen Nachbarschaftspreis, der in diesem Jahr erstmals auch in fünf Themenkategorien verliehen wurde: Nachhaltigkeit, Generationen, Kultur & Sport, Öffentlicher Raum sowie Vielfalt. Der von EDEKA geförderte Themenpreis „Nachhaltigkeit“ umfasst Projekte, die sich für mehr Umweltbewusstsein auf lokaler Ebene einsetzen. Den Preis sicherte sich die Eh da-Initiative e.V. aus Essingen. Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Artenarmut“ machen Bürger:innen des 2.240-Einwohnerdorfes ungenutzte Flächen für Mensch und Natur wieder lebenswert. Zentraler Motivationspunkt dabei: Wenn die Flächen doch ‚eh da‘ sind, warum sollte man sie dann nicht sinnvoll nutzen? Dazu legt die Initiative etwa Nistkästen, Trockenmauern für Eidechsen, Wildblumenwiesen oder Schafweiden an. „Artenschutz ist auch für EDEKA ein wichtiges Anliegen. Seit vielen Jahren arbeiten wir daran, die Vielfalt der wildlebenden Tier- und Pflanzenarten in landwirtschaftlich geprägten Lebensräumen zu erhöhen“, so Rolf Lange, Leiter Unternehmenskommunikation der EDEKA Zentrale. „Lokales Engagement wie das der Eh da-Initiative ist nicht nur gut für das Miteinander, sondern hilft auch im Kleinen, die großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit anzugehen. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung!“

In den weiteren Themenkategorien gewannen die Projekte Silberhood Sack Gymaus Hamburg (Kultur & Sport), Die gute Stube e.V. aus München (Generation), Dorfladen aus Schwäbisch Gmünd (Öffentlicher Raum) und BAHTALO - Freude und Hoffnung aus Duisburg (Vielfalt).

Nachbarschaftsengagement von EDEKA
Der genossenschaftliche EDEKA-Verbund wird von rund 3.600 selbstständigen Kaufleuten getragen, die fest in ihren Gemeinden verwurzelt sind. Häufig führen sie ihre Märkte bereits in zweiter oder dritter Generation und engagieren sich tatkräftig vor Ort, indem sie zum Beispiel Nachbarschaftsprojekte, Kindertagesstätten, Sportvereine oder Feuerwehren fördern. Als Partner der nebenan.de Stiftung unterstützt EDEKA den Deutschen Nachbarschaftspreis oder den Tag der Nachbarn und führt seit 2020 das EDEKA Nachbarschaftsbarometer durch, um fundierte Ergebnisse über die Nachbarschaftsverhältnisse der Deutschen zu erhalten.

Mehr Informationen zum Deutschen Nachbarschaftspreis und den Gewinner:innen unter: https://www.nachbarschaftspreis.de/.

Mehr Informationen zum Engagement von EDEKA: https://verbund.edeka/verantwortung/projekte-partnerschaften/soziales-engagement/nebenan.de-stiftung/sowie https://www.edeka.de/nachhaltigkeit/unsere-wwf-partnerschaft/die-kooperation/index.jsp.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.600 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, online-basierte Lieferdienste und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2020 mit rund 11.100 Märkten und 402.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 61,0 Mrd. Euro. Mit rund 19.250 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.