Menü
Presse

Unternehmen

Aufsichtsrat der EDEKA Minden eG genießt Vertrauen der Mitglieder

11. Mai 2022 • Minden

Auf der 103. Generalversammlung der EDEKA Minden eG in Bremen wurde im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats Marc Kuhlmann als Aufsichtsratsvorsitzender wiedergewählt. Er ist seit 2019 Mitglied des Aufsichtsrates der EDEKA Minden eG und wurde im vergangenen Jahr erstmalig zum Vorsitzenden gewählt. Auch sein Stellvertreter Thorsten Wucherpfennig wurde im Amt bestätigt

Dass die Mitglieder mit der Arbeit ihres Aufsichtsrates zufrieden sind, zeigen die Ergebnisse der Wahlen. Vor der konstituierenden Aufsichtsratssitzung wählte die Generalversammlung Stefanie Brehm (seit 2016 im Aufsichtsrat), Marc Kuhlmann (seit 2019 im Aufsichtsrat) und Thorsten Wucherpfennig (seit 2019 im Aufsichtsrat) erneut in den Aufsichtsrat.

Auch der zur Wahl stehende Horst Röthemeier wurde als Mitglied des ehrenamtlichen Vorstands wiedergewählt. Er gehört seit 2016 zum ehrenamtlichen Vorstand der EDEKA Minden eG.

Der Aufsichtsrat der EDEKA Minden eG (alphabetisch):
1. Stefanie Brehm, Berlin
2. Dirk Bruns, Friedrichsfehn
3. Björn Fromm, Berlin
4. Ingo Kirchhoff, Wietzen
5. Marc Kuhlmann, Wallenhorst (Vorsitzender)
6. Tom Kutsche, Bad Essen
7. Carl Scheidemann, Wittmund
8. Katrin Schneider, Werder/Havel
9. Heidrun Wucherpfennig, Gommern
10. Thorsten Wucherpfennig, Hannover

Der Vorstand der EDEKA Minden eG (alphabetisch):
1. Roland Höhne, Jessen (ehrenamtlicher Vorstand)
2. Ulf-U. Plath (geschäftsführender Vorstand)
3. Karl Stefan Preuß, Minden (ehrenamtlicher Vorstand)
4. Horst Röthemeier, Warmsen (ehrenamtlicher Vorstand)
5. Mark Rosenkranz (geschäftsführender Vorstand, Sprecher)
6. Stephan Wohler (geschäftsführender Vorstand)

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.