Menü
Karriere
Office Laptop

Einblicke ins Traineeprogramm: Interview mit Marketing-Trainee Helena Teschner

Helena Teschner ist Trainee in der EDEKA-Zentrale im Bereich Marketing. Seit September 2020 unterstützt sie tatkräftig das Marketing-Team und steuert mit ihren Kolleg:innen nationale Kampagnen.

Ihr Weg ins Traineeprogramm der EDEKA-Zentrale in Hamburg

Schon zu Hochschulzeiten schnupperte Helena Teschner als Praktikantin im Bereich Database-Marketing EDEKA-Luft - und bleib gleich da. Ihr Trainee-Programm begann sie als 25-jährige im September 2020. Davor hat sie ihren Master in International Marketing & Sales an der FH Münster absolviert und auch ihre Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der EDEKA-Zentrale in Hamburg geschrieben.

Helena Teschner Trainee EDEKA-Zentrale Marketing

Helena, welche Stationen hast Du in deinem Traineeprogramm bisher absolviert?
Meine erste Station war die Nationale Werbung. Dort durfte ich zwei unterschiedliche Teams unterstützen: Das Kampagnenteam und die Angebotskommunikation. Anschließend war ich drei Monate im Customer Relationship Management eingesetzt und aktuell bin ich in der Abteilung Marketing Eigenmarken.

Was sind Deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten?
Die Aufgaben im Marketing sind je nach Abteilung total unterschiedlich. Von Kampagnensteuerung und Erstellung von Werbemitteln über den Aufbau und die analytische Auswertung der Kontaktstrecke mit Kund:innen durch ein Kundenbindungsprogramm bishin zur Konzeption von Eigenmarken und der Koordination des Packaging-Prozesses ist alles dabei.
Die Tätigkeiten sind also je nach Bereich kreativ, analytisch, strategisch oder koordinativ und damit extrem abwechslungsreich.

Was begeistert Dich an deinem Bereich am meisten?
Am Schwerpunkt Marketing begeistert mich besonders, dass man nah an der Kundschaft und an den Produkten ist. Da es im Lebensmitteleinzelhandel so viele verschiedene Produkte gibt und die Branche dynamisch ist, hat man viel Abwechslung und lernt ständig neue Produkte und Trends kennen. So wird es nicht langweilig :-)

Erzähl uns von einer Herausforderung im Traineeprogramm, an der Du gewachsen bist.
Die bisher größte Herausforderung war das 3-monatigeTrainee-Projekt, welches neben dem Tagesgeschäft bearbeitet werden muss. Dort arbeitet man mit den anderen Trainees aus den unterschiedlichen Bereichen an einem relevanten, strategischen Thema und stellt die Ergebnisse dem Auftraggeber vor. Die Arbeit in der Einsatzstation und das Projekt unter einen Hut zu bringen, war eine Herausforderung für mich, über die ich jetzt sehr dankbar bin. Ich habe dadurch gelernt, wie man seine Zeit effizient nutzt und ein Projekt in einer großen, interdisziplinären Gruppe erfolgreich koordiniert.

Welche Vorteile hast Du während des Traineeprogramms bei EDEKA im Vergleich zu einem Direkteinstieg (z.B. Seminare, Projekte, Netzwerk)?
Der größte Vorteil liegt definitiv in dem Gesamteinblick, den man in seinem Bereich erhält. Man versteht die Zusammenhänge zwischen den Abteilungen und kann das Wissen aus einer Station direkt in der Nächsten einbringen. Außerdem baut man sich dadurch automatisch ein großes Netzwerk aus - sowohl unter den Kolleg:innen als auch mit den Trainees aus den unterschiedlichen Bereichen. Ein weiterer Pluspunkt sind die Trainee-Seminare zu verschiedenen Softskills, die das Programm abrunden.

Dein Geheimtipp für Hamburg?
Bei gutem Wetter eine Fahrradtour an der Elbe entlang bis zum Treppenviertel in Blankenese.

Lust auf eine steile Karriere bekommen?

Dann nichts wie los! Am Besten nutzen Sie unsere Stellenbörse, um sich auf eines unserer Traineeprogramme zu bewerben.

Zur Stellenbörse