Menü
Presse

Unternehmen

Zwei Erfolge beim Nachwuchsförderpreis 2018

Gleich zwei Mitarbeiterinnen der EDEKA Südwest in Offenburg räumten beim diesjährigen nationalen Nachwuchsförderpreis der EDEKA ab und durften die begehrten Preise mit nach Hause nehmen. In der Kategorie ‚Nachwuchskraft im Großhandel/in der Zentrale‘ belegte Ann-Katrin Schiebel, fachliche Leitung Nachwuchsförderung Einzelhandel, den zweiten Platz mit ihrer Projektarbeit zum Thema ‚Nachwuchsförderung 2.0‘. Darin entwickelte sie verschiedene Maßnahmen, um die Nachwuchsförderung im Unternehmen noch individueller und effizienter zu gestalten und junge Mitarbeiter gezielter auf eine Führungsrolle im Unternehmen vorbereiten zu können.

09. Juli 2018 • Offenburg

Auf den ersten Platz schaffte es Katrina Flach, Projektleiterin in der Organisationsberatung, zum Thema ‚Konzeptionierung und Einführung eines internen Onlineshops für Blumen und Pflanzen‘. Über den neuen Webshop können Märkte der EDEKA Südwest ihr Blumensortiment schnell und einfach bestellen.

Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden im Rahmen der 48. nationalen EDEKA-Jahrestagung, dieses Jahr in Düsseldorf, gekürt.

„Wir freuen uns mit unseren Gewinnern und sind stolz, so viele kreative, engagierte Mitarbeiter in unseren Reihen zu haben“, sagte Rainer Huber, Sprecher der Geschäftsführung der EDEKA Südwest, anlässlich der Preisverleihung.

Mit dem Nachwuchsförderpreis werden jährlich bundesweit junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgezeichnet, die sich durch außergewöhnliches Engagement, besondere Kreativität und verantwortungsvolles Handeln sowie hohe persönliche Kompetenz und Führungsstärke auszeichnen.

Die Preise werden in vier Kategorien ermittelt: Großhandel/Zentrale, Marktleitung, selbstständige(r) Kauffrau/-mann und Nachwuchskraft.

Ziel des Nachwuchsförderpreises ist es, Eigeninitiative zu fördern, kreative Impulse anzuregen, unternehmerisches Handeln in den Vordergrund zu stellen und herausragende Leistungen zu belohnen. Dabei werden auch strukturelles Vorgehen, Engagement, Organisationstalent sowie Originalität honoriert.

Bildinformation - Preisverleihung

Hintere Reihe von links: Christian Kassing, stellv. Gesamtleitung Personalentwicklung, Viola Brosamer, Teamleitung Seminarmanagement, Rainer Huber, Sprecher der Geschäftsführung, Jürgen Mäder, Geschäftsführer, Torsten Geiler, Personalleiter, und Patricia Seitz, Seminarmanagement, gratulierten den beiden Gewinnerinnen Ann-Katrin Schiebel (vorne links) und Katrina Flach (vorne rechts) zu deren Auszeichnung. Foto: ChrisB Photography.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.