Menü
Presse

Unternehmen

Wer gesund frühstückt, is(s)t gut in der Schule: EDEKA Südbayern, Audi und FCI unterstützen Schulfrühstück

Frische Fruchtsäfte, naturbelassener Joghurt, gesundes Vollkornbrot: Wer ausgewogen frühstückt, hat die richtige Energie zum Lernen. Deshalb unterstützen EDEKA Südbayern, Audi und der FC Ingolstadt 04 in einem Pilotprojekt fünf Mittelschulen in der Region Ingolstadt beim Angebot eines kostenlosen Frühstücks.

03. April 2019 • Gaimersheim

Schulfrühstück
Claus Hollinger, Vorstand EDEKA Südbayern, Norbert Mair, Rektor der Sir-William-Herschel-Mittelschule, Wendelin Göbel, Personalvorstand AUDI AG, und Franz Spitzauer, Geschäftsführer des FC Ingolstadt 04, machten sich an der Sir-William-Herschel-Mittelschule zusammen mit Schulleiterinnen und Schulleitern von Mittelschulen der Region Ingolstadt ein Bild über den Start des gemeinsamen Pilotprojekts „Fit für den Tag – gesundes Frühstück an Schulen“.

Mit „Fit für den Tag – gesundes Frühstück an Schulen" wollen die drei Partner den Kindern und Jugendlichen einen gelungenen Start in den Schultag ermöglichen. Dabei wird ebenfalls Wert auf eine bewusste Ernährung gelegt. Mit den nötigen Zutaten für ein gesundes Frühstück werden die Schulen von EDEKA Südbayern versorgt. Das Frühstücks-Projekt läuft seit März und ist zunächst auf ein Jahr angelegt. Von der Initiative profitieren aktuell Schülerinnen und Schüler der Ingolstädter Sir-William-Herschel-Mittelschule, der Mittelschule Auf der Schanz, der Gotthold-Ephraim-Lessing-Mittelschule, der Mittelschule an der Pestalozzistraße und die Grund- und Mittelschule in Manching. Die Unterstützung erfolgt über die jeweiligen Fördervereine der Schulen. Norbert Mair, Rektor der Sir-William-Herschel-Mittelschule, bedankt sich stellvertretend für seine Kollegen bei den drei Unternehmen: „Es ist schön, dass Firmen der Region gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Dieses Projekt ermöglicht Kindern, die sonst vielleicht kein Frühstück bekämen, einen guten Start in den Tag und sorgt so für mehr Chancengleichheit."

Die EDEKA Südbayern Handels Stiftung & Co. KG mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt ist mit einem Gesamtjahresumsatz von mehr als 4,69 Milliarden Euro im Jahr 2017 die Nummer Eins unter den Einzelhandelsunternehmen im südbayerischen Raum. Zum Unternehmen gehören auch die Produktionsbetriebe Südbayerische Fleischwaren GmbH und die Backstube Wünsche GmbH. Einschließlich der selbständigen Einzelhandelsbetriebe bietet der Unternehmensverbund EDEKA Südbayern Arbeitsplätze für insgesamt rund 25.000 Menschen, darunter etwa 1.400 Auszubildende. Aus seinen Logistikzentren in Eching, Gaimersheim, Landsberg/Lech, Straubing und Trostberg versorgt das Unternehmen rund 1.350 EDEKA-Märkte mit hochwertigen Lebensmitteln. 994 der Super- und Verbrauchermärkte werden durch rund 743 selbständige Einzelhändlerinnen und Einzelhändler geführt. Die übrigen werden von drei 100-prozentigen Tochtergesellschaften der EDEKA Südbayern in Eigenregie betrieben (Neukauf Südbayern GmbH, EDEKA SB-Warenhausgesellschaft Südbayern mbH, Marktkauf Südbayern GmbH).