Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

Weihnachtsspendenaktion erzielt 120.000 Euro

Einer allein kann vieles schaffen, viele zusammen erreichen noch mehr. Getreu diesem Motto haben sich in diesem Jahr nicht nur Franz Bähr, Initiator der Weihnachtsspendenaktion im Offenburger E center, und EDEKA Südwest zusammengetan. Erstmals beteiligt war auch die Kaufmannsfamilie Kohler, die nun das E center in Offenburg betreibt. Die jährliche Spendenaktion zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Freiburg i. Br. wurde wieder zu einem großen Erfolg. Den symbolischen Spendenscheck über 120.000 Euro überreichte Franz Bähr gemeinsam mit Rainer Huber, Sprecher des Vorstands EDEKA Südwest, und Jürgen Mäder, Vorstand EDEKA Südwest, sowie den Kaufleuten Gerd und Maximilian Kohler im Beisein von Prof. Dr. Charlotte Niemeyer und Prof. Dr. Tobias Feuchtinger von der Uniklinik Freiburg an Manuela und Johannes Bitsch vom Vorstand des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Freiburg i. Br.

19. Dezember 2023 • Freiburg i. Br.

Den symbolischen Spendenscheck über 120.000 Euro überreichte Franz Bähr (4. v. r.) gemeinsam mit Rainer Huber, Sprecher des Vorstands EDEKA Südwest (2. v. r.), und Jürgen Mäder, Vorstand EDEKA Südwest (3. v. l.), sowie den Kaufleuten Gerd (r.) und Maximilian Kohler (3. v. r.) im Beisein von Prof. Dr. Charlotte Niemeyer (Mitte) und Prof. Dr. Tobias Feuchtinger (4. v. l.) von der Uniklinik Freiburg an Manuela (2. v. l.) und Johannes Bitsch (l.) vom Vorstand des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Freiburg i. Br. Foto: Patrick Reimann.

Bereits zum 25. Mal fand die Weihnachtsspendenaktion im E center Kohler in Offenburg statt. Im Jubiläumsjahr sammelten die Beteiligten die Summe von 101.000 Euro, die der Vorstand von EDEKA Südwest auf insgesamt 120.000 Euro aufrundete. „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr zum Erfolg dieser tollen Aktion beitragen konnten und sind dankbar für das große Engagement von Franz Bähr und seinem Team sowie für die tolle Spendenbeteiligung unserer Kundinnen und Kunden", betonte Gerd Kohler bei der Überreichung des symbolischen Spendenschecks in Freiburg

Spendengelder für Einrichtung und Unterhalt des neuen Elternhauses

Mit einem hochmotivierten Team aus freiwilligen Helferinnen und Helfern, Auszubildenden und Studierenden von EDEKA Südwest und EDEKA Kohler hatte Franz Bähr sich auch für 2023 wieder viele neue Ideen einfallen lassen, um in der Vorweihnachtszeit so viel Geld wie möglich für den guten Zweck zu sammeln. „Wir freuen uns sehr, dass sich uns so viele Freiwillige angeschlossen haben, um gemeinsam für den Förderverein Spenden zu sammeln und natürlich, dass die Menschen in der Ortenau auch so kräftig gespendet haben. Das Geld kommt in vollem Umfang beim Förderverein an und wird für unterschiedliche Projekte, wie beispielsweise die Einrichtung und den Unterhalt des neuen Elternhauses, benötigt“, erklärte Franz Bähr. „Es ist wirklich beeindruckend, was hier durch Spendengelder bereits geschaffen wurde“, sagte Rainer Huber. Jürgen Mäder ergänzte: „Es ist ein Ort, an dem sich betroffene Familien in schwierigen Zeiten zurückziehen können, und gleichzeitig ein Ort, um sich auszutauschen und sich gegenseitig Trost zu spenden.“

Seit 1998 über 2,7 Millionen Euro an Spenden

Bestens bekannt und sehr beliebt bei den Kundinnen und Kunden des E centers ist der Erwerb von Spendenkarten, bei dem es unter allen Teilnehmenden rund 150 wertvolle Preise zu gewinnen gab. Diese wurden von EDEKA Kohler sowie von EDEKA Südwest und den Produktionsbetrieben sowie Lieferanten zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus setzten Franz Bähr und sein Team weitere Aktivitäten zum Sammeln von Spenden um, wie beispielsweise ein Obst-Sonderverkauf, eine Aktion von Schwarzwald-Sprudel, Würstchengrillen sowie ein Wunschbaum mit Weihnachtswünschen der Kinder aus der Kinderkrebsklinik. Seit der ersten Weihnachtsspendenaktion im Jahr 1998 kamen insgesamt über 2,7 Millionen Euro an Spenden zusammen.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist eine von insgesamt sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2022 einen Verbund-Außenumsatz von 10,3 Milliarden Euro. Mit rund 1.130 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, die Bäckereigruppe Backkultur, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 47.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in rund 40 Berufsbildern einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Südwest Stiftung & Co. KG