Menü
Presse

Unternehmen

Stabwechsel bei EDEKA Rhein-Ruhr: Wagener folgt auf Steves

Peter Wagener wird Mitglied in der Geschäftsführung / Übernahme der Ressorts Finanzen, Controlling und Personal / Vorgänger Stephan Steves bleibt im Unternehmen

08. Oktober 2018 • Moers

Peter Wagener (49) wird zum 1. Januar 2019 neues Mitglied der Geschäftsführung EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr. Er folgt auf Stephan Steves (60), der aus persönlichen Gründen zum 31. Dezember 2018 aus der Geschäftsführung ausscheidet. Wagener wird die Ressorts Finanzen und Controlling sowie Personal verantworten und führt die Bäckerei Büsch.

Steves verlässt auf eigenen Wunsch und nach über 20 Jahren die Geschäftsführung des Unternehmens sowie den Vorstand der Genossenschaften. Der anstehende Personalwechsel ist seit einiger Zeit geplant. Management und Aufsichtsrat arbeiten seit Monaten gemeinsam an dem Übergabeprozess. Als Vorstand der Rhein Ruhr Immobilien AG steht Steves dem Unternehmen mit seinen Erfahrungen und seinem Wissen weiterhin zur Verfügung.

Wagener kam vor fünf Jahren vom Baumarktunternehmen OBI zur EDEKA Rhein-Ruhr und leitet die Abteilung Finanzen und Controlling in Moers. Ab dem 1. Januar 2019 zeichnet er für die gleichen Ressorts wie sein Vorgänger verantwortlich. „Das ist eine großartige Aufgabe. Der gesamt Einzelhandel steht vor umfangreichen Veränderungsprozessen. Die wachsende Konzentration innerhalb der Branche bedeutet mehr Wettbewerbsdruck und neue Rahmenbedingungen“, so der Handelsexperte. Dazu trügen die Discounter ebenso bei wie neue Mitbewerber im Online-Handel wie Amazon bei. „Hier gilt es die Vorteiler der selbstständigen Kaufleute noch besser auszuspielen“, so Wagener weiter.

Weitere Schwerpunkte sieht Wagener in der Personalgewinnung- und Förderung. „Wir bei der Edeka Rhein-Ruhr wie unsere Kaufleute brauchen junge Talente für die klassischen Handelsberufe genauso wie für neue Berufsfelder, mit denen wir die rasanten Entwicklungen zukünftig gestalten können.“Die Bereiche Einzelhandelsentwicklung, Einkauf und Vertrieb sowie Rasting verantwortet in der Geschäftsführung weiterhin Dirk Neuhaus (50), Thomas Kerkenhoff (56) die Ressorts IT, Logistik, Qualitätsmanagement sowie den Getränkefachhandeltrinkgut.

Die EDEKA Rhein-Ruhr betreibt im Verbund mit ihren selbstständigen Kaufleuten über 850 Vollsortiment-Lebensmittelmärkte unter den Marken EDEKA und Marktkauf, gut 250 Getränke-Märkte (mehrheitlich unter der Marke trinkgut) sowie den Fleischhof Rasting und die Bäckerei Büsch. Das Unternehmen hat für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von gut 4,8 Milliarden Euro ausgewiesen. Die EDEKA Rhein-Ruhr beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und gehört zusammen mit den knapp 40.000 Beschäftigten der über 500 selbstständigen Kaufleute zu den größten Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben in Nordrhein-Westfalen sowie in Teilen der Nachbarregionen Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Täglich vertrauen über 800.000 Kunden auf die EDEKA-Frische, auf Qualität und Sortimentsvielfalt.