Menü
Presse

Unternehmen

Schüler lassen Parkplatz erblühen

Gemeinsame Aktion von EDEKA Weinle und Ludwig-Uhland-Schule. Rund um den EDEKA-Markt von Kauffrau Jutta Weinle-Günter in Gärtringen sollen sich künftig Wildbienen und andere Insekten wohlfühlen. Dafür haben Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Uhland-Schule auf einer großen Beetfläche beim Parkplatz Blumenmischungen ausgesät. Weitere Wildblumenbeete auf EDEKA-Parkplätzen sollen folgen.

08. April 2022 • Gärtringen

v.l.: EDEKA-Kauffrau Jutta Weinle-Günter, Bürgermeister Thomas Riesch, Schulleiterin Christine Hallgarten und Michaela Meyer, Nachhaltigkeitsbeauftragte der EDEKA Südwest beim Aussäen der Blumensamen. Foto: Stefanie Schlecht

Um auf die Bedeutung von Insekten für das Ökosystem und unsere Lebensmittel aufmerksam zu machen, luden EDEKA Südwest und EDEKA-Kauffrau Jutta Weinle-Günter die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler der Ludwig-Uhland-Schule in den Lebensmittelmarkt nach Gärtringen ein. An mehreren Informationsständen lernten die Kinder interaktiv, wie Insekten Pflanzen bestäuben, warum sie Blumen anfliegen und wie Honig entsteht. Der Höhepunkt für die rund 35 Schüler war jedoch das Aussäen von Blumenmischungen auf der rund 100 Quadratmeter großen Beetfläche am Markt. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei auch von Bürgermeister Thomas Riesch. Beim Saatgut handelt es sich um Pflanzen, die beispielsweise von Wildbienen und Schmetterlingen auf der Suche nach Nektar besonders gerne angeflogen werden. „Mit der Aktion wollen wir zeigen, dass es fast überall möglich ist, Lebensräume für Insekten zu schaffen und damit einen kleinen ökologischen Beitrag zu leisten“, erläutert Jutta Weinle-Günter.

Verblühte Pflanzen nicht gleich abmähen

Zukünftig sollen immer mehr Kunden ihre Lebensmitteleinkäufe durch bunte Blumenflächen zum Auto schieben. „Denn weitere Märkte sollen dem Beispiel von Frau Weinle-Günter folgen“, erklärt Michaela Meyer, Nachhaltigkeitsbeauftragte der EDEKA Südwest im Rahmen der Aktion und fügte hinzu: „Wenn die Areale nach dem Verblühen der Pflanzen unberührt bleiben, heißt das nicht, dass der Gärtner nachlässig war“, erläutert Michaela Meyer und ergänzt: „Einjährige Blumenarten können sich lediglich durch Selbstaussaat fortpflanzen. Ihre Samenstände müssen eintrocknen und ausreifen.“ Auch das lernten die Schülerinnen und Schüler an diesem Vormittag.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns.

Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH