Menü
Presse

Einzelhandel

Neuer Lebensmittelmarkt Beckesepp in Freiburg-Weingarten

Der neue nah&gut-Markt in der Bugginger Straße 52 öffnet nach rund einem Jahr Bauzeit am Donnerstag, 22. Juli 2021.

19. Juli 2021 • Freiburg-Weingarten

Der neue Lebensmittelmarkt bietet eine Auswahl von rund 8.000 Artikeln auf mehr als 600 Quadratmetern Verkaufsfläche. Damit werden EDEKA-Kaufmann Johannes Ruf, Marktleiter Claudio Novi und die 16 Mitarbeitenden maßgeblich zur Nahversorgung Freiburg-Weingarten und Umgebung beitragen. „Seit über 120 Jahren werden in unserer Bäckerei in St. Peter bei Freiburg köstliche Backwaren hergestellt. Mehr als 50 Jahre verbinden wir dieses Handwerk mit der Freude an Lebensmitteln“, erzählt Johannes Ruf. So auch im neuen Markt in Freiburg-Weingarten. Die frischen Backwaren der eigenen Beckesepp Bäckerei gibt es in Selbstbedienung. Dort kann man sich an gemütlichen Sitzplätzen eine kleine Pause gönnen. Der neue Markt hat montags bis samstags von 7 bis 21 Uhr geöffnet.

Zahlreiche Produkte aus der Region

„Beckesepp steht für Frische, Vielfalt und Genuss sowie die Liebe zu unserer Region, dem Schwarzwald“, erläutert Johannes Ruf und ergänzt: „Unser Erfolgsrezept ist heute noch genau so wirksam wie damals: Auf Traditionen vertrauen und mit der Zeit gehen.“ Mit der Eröffnung in der Buggingerstraße betreibt das Familienunternehmen neun Supermärkte, in St. Peter, Hinterzarten, Kirchzarten Freiburg und Sölden. Außerdem führen sie drei zusätzliche Bäckereien bzw. Cafés in Oberried und Freiburg. „Mit unserem breiten Angebot an Markenartikeln sowie EDEKA-Eigenmarken- und Discountartikeln sprechen wir jede Kundin und jeden Kunden an“, unterstreicht Marktleiter Claudio Novi und ergänzt: „Einen besonderen Fokus legen wir auf die Auswahl an Bio-Produkten, das individuelle Sortiment an internationalen Spezialitäten, an gluten-, laktosefreien und veganen Produkten sowie an Erzeugnissen aus der Region“. Zu Letzteren zählen unter anderem Sepple Pils und Radler von der Brauerei Rogg aus Lenzkirch, Schlückle Winzerschorle vom Winzerhof Ebringen, Beckesepp Blanc de Noir von den eigenen Reben in Ebringen, Wernet-Honig aus Waldkirch, Grauburgunder und Rosé vom Weingut Löffler aus Staufen, Eier vom Geflügelhof Ruh aus Ehrenkirchen, Forchheimer Kartoffeln Frühkartoffeln 4seitHof, Äpfel und Saft vom Obsthof Ruh aus Ehrenkirchen, Marmelade, Chutney, Apfelmus von Claudias Früchteküche aus Löffingen, Nudeln aus St. Märgen vom Tännlehof sowie die Velike! Hafekruste mit veganemBio-Haferdrink.

Getränkeabteilung mit regionaler Weinauswahl

Die Auswahl an Weinen im Markt beeindruckt: Etliche der rund 300 Weine im Angebot kommen von den Rebhängen der Region, beispielsweise vom Winzerhof Ebringen, der Winzergenossenschaft Wolfenweiler, dem Weinhaus Pfaffenweiler, dem Weingut Zähringer, dem Weingut Löffler, dem Weingut Wassmer, der Bezirkskellerei Efringen-Kirchen, der Winzergenossenschaft Bötzingen, der WG Ihringen, der WG Britzingen, der WG Auggen, dem Weingut Zotz, dem Weingut Burghart, der WG Oberbergen, der WG Oberrottweil sowie der WG Bischoffingen.

Bonusprogramm und kostenloses Wlan

Johannes Ruf legt großen Wert auf Service. Bei Fragen rund um den Einkauf gibt es eine Infokasse. Auf Wunsch werden individuelle Geschenkkörbe zusammengestellt. Zum erweiterten Serviceangebot des Markts zählen außerdem der Verkauf von Geschenkgutscheinen, das Deutschland Card-Bonusprogramm und die EDEKA-App. Mit ihr können die Kundinnen und Kunden nicht nur Treuepunkte sammeln und Coupons einlösen, sondern ihre Einkäufe vor Ort auch mit dem Smartphone bezahlen.

Verbund-Außenumsatz 2019: 9,1 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 2.850 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns