Menü
Presse

Einzelhandel

Neuer frischeorientierter Vollsortimenter in Busdorf geplant

Schließung und Verlagerung des Standortes EDEKA Fick in Busdorf

Schließung des Standortes EDEKA Jensen in Schleswig-Friedrichsberg

25. März 2019 • Neumünster

EDEKA Nord hat ein großes Teilstück am Kreisverkehr in Busdorf erworben. EDEKA möchte hier in den kommenden Jahren auf rund 1.600 Quadratmetern Verkaufsfläche einen frischeorientierten Vollsortimenter ansiedeln. Als möglicher Betreiber kommt EDEKA-Kaufmann Hans Wilhelm Fick in Frage.

Seit mehr als einhundert Jahren wird durch die Kaufmannsfamilie Fick in Busdorf die Versorgung mit Lebensmitteln sichergestellt. Nach der Firmengründung 1894 wird der Markt bereits in vierter Generation betrieben. Das Familienunternehmen ist eng mit Busdorf verbunden.

Auf der derzeitigen Fläche von knapp 700 Quadratmetern war eine Vergrößerung des Marktes nicht mehr möglich. Der Neubau ist auf einem Teilgrundstück am Kreisverkehr in Busdorf geplant. Auf rund 1.600 Quadratmetern soll ein frischeorientierter Vollsortimenter mit einem Back-Shop in der Vorkassenzone entstehen. Bei der Auswahl des Sortiments wird besonderes Augenmerk auf die Frischeabteilungen gelegt. Den Kunden werden nach Fertigstellung knapp 130 PKW-Stellplätze zur Verfügung stehen. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan soll in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Busdorf und der Stadt Schleswig entwickelt werden.

Anfang nächsten Jahres könnte mit einem möglichen Bau begonnen werden. Die Eröffnung des neuen Marktes wird dann für Herbst 2020 oder Frühjahr 2021 angestrebt. Mit Eröffnung des Verlagerungsstandortes am Kreisverkehr werden die Märkte von EDEKA Fick im Zentrum von Busdorf sowie EDEKA Jensen in Schleswig-Friedrichsberg geschlossen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Schließungsstandorte erhalten die Möglichkeit, am neuen Standort weiterbeschäftigt zu werden.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.600 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.